Merken

Schüsse auf Erstaufnahme in Döbeln

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. Gibt es Zeugen?

Teilen
Folgen
© Symbolfoto/dpa

Döbeln. Unbekannte haben vermutlich bereits am Sonntag, in der Zeit zwischen 15 und 23 Uhr, Scheiben der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge an der Eichbergstraße beschädigt. Eine entsprechende Anzeige erhielt die Polizei erst am Dienstagvormittag. „Nach ersten Erkenntnissen könnten die Beschädigungen an der äußeren Verglasung mit einer Luftdruckwaffe verursacht worden sein“, teilt die Polizeidirektion Chemnitz mit. Verletzt wurde niemand. Angaben zur Höhe des Schadens liegen noch nicht vor.

Ebenfalls am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr haben Asylgegner versucht, die Fahrt der Busse mit den ankommenden Flüchtlingen zu behindern. Ein Auto versuchte, die Einfahrt zur Erstaufnahme zu blockieren. Das verhinderten Polizeibeamte, die die Ankunft der Asylbewerber absicherten.

Anzeige HOLDER
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Die Polizisten stellten außerdem von 27 Personen die Identität fest, nahmen drei kurzzeitig in Gewahrsam und erteilten sechs Platzverweise.

In Zusammenhang mit den beschädigten Scheiben hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise zu dem oder den Tätern geben? Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 03431 6590 bei der Polizei in Döbeln oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (DA)