Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Schwerer Unfall auf der A4

Kurz nach dem Parkplatz „Am Steinberg“ stießen zunächst fünf Fahrzeuge zusammen. Später raste ein BMW ins Stauende - und verwickelte weitere Fahrzeuge in den Unfall.

Teilen
Folgen
NEU!

Siebenlehn. Auf der Autobahn 4 hat es zwischen der Anschlussstelle Siebenlehn und dem Dreieck Nossen eine Massenkarambolage gegeben. Am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr stießen kurz nach dem Parkplatz „Am Steinberg“ zunächst fünf Fahrzeuge zusammen. Bei diesem Crash sei niemand verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher gegenüber sz-online. Auch als bei einem ersten Auffahrunfall zwei weitere Fahrzeuge kollidierten, habe es nur Blechschäden gegeben.

Dann raste allerdings ein BMW ins Stauende und verwickelte sieben weitere Fahrzeuge in den Unfall. Fünf Menschen - unter ihnen der Unfallverursacher - wurden verletzt. Mit Rettungshubschrauber mussten zwei von ihnen ins Krankenhaus gebracht werden. Sie sollen ersten Informationen zufolge aber nicht schwer verletzt sein, sagte der Polizeisprecher.

Über die Schadenshöhe der Massenkarambolage mit insgesamt 15 Fahrzeugen wurden noch keine Angaben gemacht. Die Autobahn war bis nach 20 Uhr in Richtung Dresden voll gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. (szo)

Blick auf die Unfallstelle auf der A4
Blick auf die Unfallstelle auf der A4 © Roland Halkasch

Die Karambolage auf der A4

Auf der Autobahn 4 hat es zwischen der Anschlussstelle Siebenlehn und dem Dreieck Nossen eine Massenkarambolage gegeben.
Auf der Autobahn 4 hat es zwischen der Anschlussstelle Siebenlehn und dem Dreieck Nossen eine Massenkarambolage gegeben.