merken

Schwerer Unfall bei Markersdorf

Zwei Autos sind dort am Dienstagabend frontal zusammengestoßen. Drei Personen wurden dabei verletzt. Der Unfallverursacher besaß keinen Führerschein.

© Danilo Dittrich

Markersdorf. Auf der B6 zwischen dem Abzweig nach Ebersbach und Holtendorf hat es am Dienstagabend gegen 19 Uhr einen schweren Unfall gegeben. Der genaue Unfallort liegt an der Hohen Straße in Holtendorf am Feld bei Markersdorf.

Anzeige
REISETAG am 20. November am Flughafen

Strandurlaub oder Städtetrip: Wer eine Flugreise sucht, wird beim REISETAG fündig – mit Frühbucher-Angeboten, Kinderprogramm und Gutscheinverlosung.

Ein 32-Jähriger war in einem Citroen Saxo auf der Hohen Straße aus Richtung Markersdorf in Richtung Görlitz unterwegs, als er zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam. Beim Versuch gegenzusteuern geriet der Fahrer nach links in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem Seat Ibiza zusammen, in welchem ein 39-jähriger Fahrer unterwegs war. Die beiden Fahrer sowie eine weitere Person, die in dem Citroen saß, wurden verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wie Madeleine Urban, Sprecherin der Polizeidirektion Görlitz am Mittwochmorgen auf Nachfrage erklärte, besaß der Unfallverursacher keinen Führerschein und stand scheinbar unter Alkoholeinfluss. Ein Bluttest soll diese Annahme untermauern. Zudem waren die Kennzeichen aus Bautzen als gestohlen gemeldet worden. Inwiefern der Fahrer mit diesem Diebstahl in Verbindung steht muss noch ermittelt werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 10 500 Euro. Die Straße ist nach zwischenzeitlich vierstündiger Vollsperrung wieder frei befahrbar. (szo/mrc/sbu)