Merken

Schwerer Unfall in Sebnitz

Auf der Schandauer Straße geht ein Überholmanöver schief. Der Fahrer war angetrunken.

Teilen
Folgen
NEU!
© Marko Förster

Sebnitz. Am Sonnabend gegen 13.30 Uhr ereignete sich in Sebnitz ein schwerer Verkehrsunfall. Der Fahrer (24 Jahre) eines Opel Corsa fuhr auf der Schandauer Straße (S 154) vom Abzweig Schönbacher Weg in Richtung Kreisverkehr Hohnsteiner Straße. Dabei überholte er einen grünen Opel Corsa und verlor bei dem Manöver offenbar die Kontrolle über sein Auto. Der überholende Corsa kam von der Fahrbahn ab, kollidierte mit zwei Bäumen, einem Leitpfosten und beschädigte einen Zaun, ehe nach einem Überschlag im Finkenbach zum Stehen kam. Der 23-jährige Beifahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, der 24-jährige Fahrer wurde von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug gerettet. Laut Angaben der Polizei zog er sich schwere Verletzungen zu, ebenso eine 16-jährige Beifahrerin. Die beiden jungen Frauen in dem anderen Opel Corsa kamen mit dem Schrecken davon. Bei dem 24-jährigen Unfallverursacher rochen die Beamten Alkohol und veranlassten eine Blutentnahme. Wie viel Alkohol der Mann konsumiert hatte, steht bislang noch nicht fest. Die Straße war bis 18.21 Uhr zeitweise für den Verkehr für den Verkehr voll gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren von Sebnitz und Ottendorf mit 37 Kameraden. Der Sachschaden beträgt rund 6 000 Euro. An dem Pkw des Unfallverursachers wurden technische Mängel wie zum Beispiel abgefahrene Reifen festgestellt. Der andere Pkw wurde nicht beschädigt. (mf)

Er landete in einem Bachbett.
Er landete in einem Bachbett. © Marko Förster
Der Fahrer wurde schwer verletzt …
Der Fahrer wurde schwer verletzt … © Marko Förster
und hatte Alkohol konsumiert.
und hatte Alkohol konsumiert. © Marko Förster