merken

Schwimmen wie die Seepferdchen

Die Helios Schlossklinik in Pulsnitz bietet jetzt Schwimmkurse für Kinder an. Der erste geht jetzt zu Ende. Der Bedarf ist groß.

© Frank Sühnel

Pulsnitz. Joy, Marcel, Taria, Frederik, Beat, Terence, Niklas, Bruno und Matilda sind schon fast echte Seepferdchen. Neun von zehn Schwimmstunden haben sie absolviert. Die letzte fehlt noch und die Prüfung. Am Ende des Kurses sollten die Mädchen und Jungen vom Beckenrand ins Wasser springen und dann 25 Meter schwimmen können, sagt Patrick Kallweit. Er ist für die Öffentlichkeitsarbeit der Helios Klinik Schloss Pulsnitz verantwortlich. Die bietet erstmals einen solchen Kurs an. Die neuen Kurse gehören mit zum Konzept der Klinik, über den Patientenbetrieb hinaus, stärker in die Region zu wirken und die Möglichkeiten der Klinik für die Einheimischen nutzbar zu machen. Dazu gehört die Schwimmhalle in der Schlossklinik.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Zu einem Kurs gehören zehn Einheiten von je 45 Minuten. In jedem Kurs lernen zehn Kinder durch Spiel und Spaß, sich im Wasser sicher zu bewegen. Der Bedarf am Schwimmunterricht ist groß. Die drei folgenden Kurse (bis einschließlich November) sind schon vollständig ausgebucht.

Das Angebot, das sich an Kindergarten- und Vorschulkinder ab 5 Jahren richtet, hat mehrere Ziele, erklärt Patrick Kallweit: „Einerseits betrifft dies den Sicherheitsaspekt“, sagt er. Wenn Kinder schon früh in der Lage sind, sich sicher und ohne oder mit wenigen Hilfsmitteln im Wasser zu bewegen, könne es die Urlaubs- und Freizeitgestaltung für Familien in vielen Bereichen stressfreier machen. Zumal die Deutsche Wasserwacht Jahr um Jahr beklagt, dass immer weniger Menschen richtig schwimmen könnten. Und jedes Jahr mehrere Hundert Menschen ertrinken, meist, weil sie nicht schwimmen konnten. Außerdem entstehen so ganz neue Möglichkeiten für die Eltern, sich mit den Kids zu beschäftigen und die Freizeit zu verbringen.

Der zweite Punkt sei die frühzeitige Begeisterung für aktive Bewegung und die Gesellschaft zu Gleichaltrigen. Patrick Kallweit: „Bewegung und sportliche Aktivität halten gesund. Das Seepferdchenschwimmen kann einen Beitrag dazu leisten, Kinder früh für den Sport zu begeistern.“ Gleichzeitig lernen sie bei dieser Gelegenheit spielerisch den Umgang mit neuen Situationen sowie mit anderen Kindern, was für die Entwicklung nur gut sein kann.

Betreut wird der Kurs von Mike Vogel. Er ist der Sporttherapeut in der Klinik und vom Fach. Mike Vogel war DDR-Leistungsschwimmer. Bei ihm sei der Nachwuchs in erfahrenen und besten Händen, schätzt Patrick Kallweit ein. Vogel engagiere sich auch ehrenamtlich in der Wasserwacht und ist Rettungsschwimmer. Die Mädchen und Jungen von seinem Premieren-Schwimmkurs haben sich unterdessen vor dem Becken versammelt. Die Arme fliegen gestreckt nach oben. Denn jetzt wird der Sprung ins Wasser geübt. (SZ/ha)

Die Kurse finden im Schwimmbad der Klinik Schloss Pulsnitz statt, jeden Montag 16 bis 17 Uhr. Infos: Telefon 035955 47-0 oder [email protected] Das Kind sollte mind. 5 Jahre alt und gesundheitlich sowie motorisch fit sein, z. B. Fahrradfahren können.