SZ + Sebnitz
Merken

Mehr Platz für Hortkinder in Saupsdorf

Die Wachbergzwerge haben drei neue Räume in ihrer Kita in Saupsdorf bekommen. Auch eine eigene Waschmaschine gibt es jetzt.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Kita "Wachbergzwerge" in Saupsdorf: Leiterin Birgit Papst (2.v.re.) mit Ronald Kretzschmar (li.), Isolde Adam und Jens Anders von der Stadt Sebnitz.
Kita "Wachbergzwerge" in Saupsdorf: Leiterin Birgit Papst (2.v.re.) mit Ronald Kretzschmar (li.), Isolde Adam und Jens Anders von der Stadt Sebnitz. © Stadt Sebnitz

Der Nachwuchs in Saupsdorf hat jetzt mehr Platz zum Spielen und Hausaufgaben machen. In der Kindertagesstätte "Wachbergzwerge" konnten kürzlich drei frisch renovierte Räume übergeben werden. Das teilt die Sebnitzer Stadtverwaltung mit. Bis auf wenige Restleistungen waren die Arbeiten bis zum Nikolaustag abgeschlossen. Der ASB als Betreiber konnte dann mit dem Einrichten beginnen.

Durch das größere Raumangebot können die aktuell 15 Hortkinder nun individueller betreut werden, erklärt die Stadtverwaltung. Bisher stand nur ein kleiner Raum für die Hausaufgaben zur Verfügung und die Kinder mussten sehr viel Rücksicht auf die Kleineren nehmen. In den drei neuen Räumen sei nun viel Platz, nichts erinnere mehr an den zuvor schlechten Zustand der ehemaligen Arztpraxis.

Die frisch renovierten Horträume in Saupsdorf kurz vor dem Einräumen.
Die frisch renovierten Horträume in Saupsdorf kurz vor dem Einräumen. © Stadt Sebnitz

Zudem haben die Handwerker eine Zwischendecke eingezogen, wodurch sich die Akustik in den hohen Räumen verbessert habe. Parallel dazu wurden energieeffiziente LED-Leuchten eingebaut. Durch den Umbau der Haustechnik konnte noch ein Raum für eine neue Waschmaschine und einen Trockner geschaffen werden. Die Geräte sind bereits aufgestellt, und somit ist auch die letzte Sebnitzer Kindertagesstätte mit eigener Waschtechnik ausgerüstet.