merken

Shopping unter Fröbelsternen

Von Geschenkepacken bis Plätzchenbacken: Der Kaufpark Nickern zeigt sich weihnachtlich – und sammelt Geld für krebskranke Kinder.

© Steffen Füssel

Von Tobias Hoeflich

Zutaten holen, umrühren, abschmecken: Unermüdlich sind die bommelbemützten Knirpse in der „Schokoladenfabrik Zwergenland“ im Einsatz. Im Erdgeschoss des Kaufpark Nickern schieben sie täglich eine Zehn-Stunden-Schicht – von 10 bis 20 Uhr. Mindestens. Erschöpft sind die Zwerge dennoch nicht: Strom haucht den Plastefiguren Leben ein. „Sieht richtig echt aus“, sagt eine Kundin und fährt mit der Hand über die Plasteschokolade.

Anzeige
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss

Studium und Pflegepraxis vereinen? Bewerben Sie sich bis zum 1. April 2021 an der ehs Dresden für den Bachelor-Studiengang Pflege!

Weihnachtsmärkte im Dresdner Süden

Am Nürnberger Ei haben Händler täglich eine andere Überraschung parat. Floristin Marion Genzel bot gestern Weihnachtssterne.  Stadtteil: Innere Altstadt Anschrift: Postplatz Öffnungszeiten: Täglich 10 – 22 Uhr, Restaurant & Partyhütten täglich 11 – 1 Uhr Angebot: Après-Ski-Musik, Hüttenbar und -restaurant Das Besondere: auf mehr als 2 000 Quadratmetern, Curling-Bahn; Kinder können Räucherkerzen basteln.
Am Nürnberger Ei haben Händler täglich eine andere Überraschung parat. Floristin Marion Genzel bot gestern Weihnachtssterne. Stadtteil: Innere Altstadt Anschrift: Postplatz Öffnungszeiten: Täglich 10 – 22 Uhr, Restaurant & Partyhütten täglich 11 – 1 Uhr Angebot: Après-Ski-Musik, Hüttenbar und -restaurant Das Besondere: auf mehr als 2 000 Quadratmetern, Curling-Bahn; Kinder können Räucherkerzen basteln.
Eine Mischung aus Ladenbummel, Bühnenprogramm und Überraschungen.  Stadtteil: Kleinzschachwitz Anschrift: Bahnhof-, Meußlitzer und Putjatinstraße sowie Altkleinzschachwitz Wann: 13. und 14. Dezember, Fr von 17 bis 22 Uhr, Sa von 10 21 Uhr Angebot: Ideen von Geschäften und Vereinen Das Besondere: Straßen-Weihnachtsfest, Riesenstollen, Theater, Höhenfeuerwerk
Eine Mischung aus Ladenbummel, Bühnenprogramm und Überraschungen. Stadtteil: Kleinzschachwitz Anschrift: Bahnhof-, Meußlitzer und Putjatinstraße sowie Altkleinzschachwitz Wann: 13. und 14. Dezember, Fr von 17 bis 22 Uhr, Sa von 10 21 Uhr Angebot: Ideen von Geschäften und Vereinen Das Besondere: Straßen-Weihnachtsfest, Riesenstollen, Theater, Höhenfeuerwerk
Henry Wolter, Kochazubi beim Studentenwerk, präsentiert seine selbst glasierten Äpfel in der Mensa Reichenbachstraße.  Stadtteil: Südvorstadt-Ost Anschrift: Mensa Reichenbachstraße 1 Öffnungszeiten: 2. bis 6. Dezember von 11 Uhr bis 22 Uhr Angebot: Glühwein und Leckereien wie schokolierte Früchte, ab 17 Uhr Grill Das Besondere: Stimmung mit Partyhits angeheizt und Tausenden funkeln die Lämpchen
Henry Wolter, Kochazubi beim Studentenwerk, präsentiert seine selbst glasierten Äpfel in der Mensa Reichenbachstraße. Stadtteil: Südvorstadt-Ost Anschrift: Mensa Reichenbachstraße 1 Öffnungszeiten: 2. bis 6. Dezember von 11 Uhr bis 22 Uhr Angebot: Glühwein und Leckereien wie schokolierte Früchte, ab 17 Uhr Grill Das Besondere: Stimmung mit Partyhits angeheizt und Tausenden funkeln die Lämpchen
Heiße Sünde: In der Alten Mensa locken gebrannte Mandeln  Stadtteil: Südvorstadt-West Anschrift: Alte Mensa, Mommsenstraße 13 Öffnungszeiten: Bis 20. Dezember täglich 11 bis 14.30 Uhr Angebot: Gebrannte Mandeln und Nüsse, Glühwein und -most, Plätzchen Das Besondere: In der Woche vom 16. bis 20. Dezember gibt es in der Mensa täglich ein Weihnachtsmenü.
Heiße Sünde: In der Alten Mensa locken gebrannte Mandeln Stadtteil: Südvorstadt-West Anschrift: Alte Mensa, Mommsenstraße 13 Öffnungszeiten: Bis 20. Dezember täglich 11 bis 14.30 Uhr Angebot: Gebrannte Mandeln und Nüsse, Glühwein und -most, Plätzchen Das Besondere: In der Woche vom 16. bis 20. Dezember gibt es in der Mensa täglich ein Weihnachtsmenü.
Eine Bahnfahrt im Schnee wird es in diesem Jahr wohl nicht geben. Noch ist der Winter nicht da. Den Advent wollen die Windbergbahner trotzdem feiern. Am Sonnabend laden sie in den Bahnhof ein.  Stadtteil: Gittersee Anschrift: Hermann-Michel-Straße 5 Öffnungszeiten: 7. Dezember, 14 bis 17 Uhr Angebot: Weihnachtliche Atmosphäre im Bahnhof. Das Besondere: Es gibt Filmvorführungen mit Aufnahmen vom Wernesgrüner Schienen-Express, einem Rückblick auf das Vereinsjahr 2013 und historischen Filmen.
Eine Bahnfahrt im Schnee wird es in diesem Jahr wohl nicht geben. Noch ist der Winter nicht da. Den Advent wollen die Windbergbahner trotzdem feiern. Am Sonnabend laden sie in den Bahnhof ein. Stadtteil: Gittersee Anschrift: Hermann-Michel-Straße 5 Öffnungszeiten: 7. Dezember, 14 bis 17 Uhr Angebot: Weihnachtliche Atmosphäre im Bahnhof. Das Besondere: Es gibt Filmvorführungen mit Aufnahmen vom Wernesgrüner Schienen-Express, einem Rückblick auf das Vereinsjahr 2013 und historischen Filmen.
Der Wichtel hat am 3. Advent seinen Auftritt.  Stadtteil: Weixdorf Anschrift: Lausaer Kirchgasse Öffnungszeiten: 14.12. ab 16 Uhr, 15.12. ab 11 Uhr Angebot: Sieben Buden, u.a. mit selbstgemachten Sachen und Weixdorfer Leckereien Das Besondere: Der Lausaer Wichtel wird geweiht, ein Baum-Schmückwettbewerb ausgetragen.
Der Wichtel hat am 3. Advent seinen Auftritt. Stadtteil: Weixdorf Anschrift: Lausaer Kirchgasse Öffnungszeiten: 14.12. ab 16 Uhr, 15.12. ab 11 Uhr Angebot: Sieben Buden, u.a. mit selbstgemachten Sachen und Weixdorfer Leckereien Das Besondere: Der Lausaer Wichtel wird geweiht, ein Baum-Schmückwettbewerb ausgetragen.
Der Hüttenzauber auf dem Postplatz spricht vor allem die jüngere Generation an.  Stadtteil: Innere Altstadt Anschrift: Postplatz Öffnungszeiten: Täglich 10 – 22 Uhr, Restaurant & Partyhütten täglich 11 – 1 Uhr Angebot: Après-Ski-Musik, Hüttenbar und -restaurant Das Besondere: Dresdner Hüttenzauber auf mehr als 2 000 Quadratmetern, Curling-Bahn; Kinder können Original Knox Räucherkerzen basteln.
Der Hüttenzauber auf dem Postplatz spricht vor allem die jüngere Generation an. Stadtteil: Innere Altstadt Anschrift: Postplatz Öffnungszeiten: Täglich 10 – 22 Uhr, Restaurant & Partyhütten täglich 11 – 1 Uhr Angebot: Après-Ski-Musik, Hüttenbar und -restaurant Das Besondere: Dresdner Hüttenzauber auf mehr als 2 000 Quadratmetern, Curling-Bahn; Kinder können Original Knox Räucherkerzen basteln.
Zwischen Frauenkirche und Münzgasse leuchtet die acht Meter hohe Pyramide.  Stadtteil: Innere Altstadt Anschrift: Münzgasse Öffnungszeiten: Täglich 10 – 21 Uhr, Heiligabend 10 – 14 Uhr Angebot: Glühwein, Feuerzangenbowle und Christstollen Das Besondere: Acht Meter hohe Holzpyramide mit handgefertigten und lebensgroßen Figuren; Täglich um 16 Uhr kommt für die Kinder der Weihnachtsmann.
Zwischen Frauenkirche und Münzgasse leuchtet die acht Meter hohe Pyramide. Stadtteil: Innere Altstadt Anschrift: Münzgasse Öffnungszeiten: Täglich 10 – 21 Uhr, Heiligabend 10 – 14 Uhr Angebot: Glühwein, Feuerzangenbowle und Christstollen Das Besondere: Acht Meter hohe Holzpyramide mit handgefertigten und lebensgroßen Figuren; Täglich um 16 Uhr kommt für die Kinder der Weihnachtsmann.
Am dritten Advent brennt im Zschonergrundbad wieder das Winterwendefeuer.  Stadtteil: Kemnitz Anschrift: Merbitzer Straße 61 Öffnungszeiten: Sonntag, der 15. Dezember, ab 16 Uhr Angebot: Herzhaftes vom Grill, Punsch und Glühwein, Knüppelkuchen und Bastelstube, A-Capella-Gesang der „Gorbeats“ Das Besondere: großes Weihnachtsfeuer, kein Eintritt; Einnahmen werden für Wiederaufbau des Zschonergrundbades verwendet.
Am dritten Advent brennt im Zschonergrundbad wieder das Winterwendefeuer. Stadtteil: Kemnitz Anschrift: Merbitzer Straße 61 Öffnungszeiten: Sonntag, der 15. Dezember, ab 16 Uhr Angebot: Herzhaftes vom Grill, Punsch und Glühwein, Knüppelkuchen und Bastelstube, A-Capella-Gesang der „Gorbeats“ Das Besondere: großes Weihnachtsfeuer, kein Eintritt; Einnahmen werden für Wiederaufbau des Zschonergrundbades verwendet.

Auch in diesem Jahr hat der Kaufpark Nickern zur Vorweihnachtszeit nicht an der Deko gespart. Neben den Zwergen im Weihnachtsdress sorgen Lichterketten und Fröbelsterne für ein stimmungsvolles Ambiente. „Die Kunden zeigen sich begeistert von der Deko“, freut sich Antje Karaus vom Centermanagement. Vor allem gefalle ihnen das Traditionelle, Regionale daran: „Es ist hier nicht so amerikanisch mit viel ‚Bling-Bling‘ geschmückt wie in anderen Dresdner Einkaufszentren.“

Neben der Plätzchenbäckerei im Obergeschoss bietet der Kaufpark auch dieses Jahr wieder einen Service zum Geschenkeeinpacken. Der Erlös geht an den Dresdner Verein Sonnenstrahl, der krebskranke Kinder unterstützt. Auf eine hohe Summe kann dessen Vorstand hoffen, denn der Auftakt zum Weihnachtsgeschäft lief laut Centermanagement gut. Langsam kämen die Kunden in Weihnachtsstimmung. Aber: Etwas Schnee täte dem Vorweihnachtsflair gut, findet Karaus: „Es ist ein paar Grad zu warm.“ Zwanzig Tage bleiben dem Winter noch bis zum Heiligen Abend.