merken

Sonnenhof lässt die Puppen tanzen

Die sturmgeschädigte Habichtswalder Märchenbühne macht ein Versprechen wahr. In die Dankeschön-Aufführung dürfen alle kostenlos.

© Dietmar Thomas

Von Jens Hoyer

Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Döbeln/Roßwein. Die Habichtswalder Märchenbühne lädt die Döbelner zur Dankeschön-Vorstellung ein. Als Orkan Friederike übers Land fegte, gaben die Puppenspieler gerade ein Gastspiel in Döbeln. Auf einer Wiese in Zschäschütz wurden das Zelt und die Puppenbühne schwer beschädigt. Das Zelt war nicht versichert, die Familie stand vor dem Aus. Mittlerweile ist die Märchenbühne wieder auf Tour – auch Dank der Hilfe vieler Döbelner, die Tamara Köllner und ihre Familie mit vier Kindern mit Sach- und Geldspenden unterstützten. „Das Zelt ist notrepariert, und für die Puppenbühne haben wir ein anderes Gestell auftreiben können. Das ist zwar nicht schön, davon sehen die Zuschauer aber nichts“, sagte die Puppenspielerin. Derzeit gibt die Bühne ein Gastspiel in Limbach-Oberfrohna, das nicht abgesagt werden konnte.

Für die Dankeschön-Veranstaltung kommt die Märchenbühne noch einmal nach Döbeln zurück – allerdings ohne Zelt. Markus Weinert, Geschäftsführer des Landhotels Sonnenhof in Ossig, hatten den Puppenspielern nach der Katastrophe angeboten, im Saal des Hotels aufzutreten. Auf dieses Angebot kommen die Puppenspieler jetzt zurück. Am Dienstag, 6. Februar, sind alle Familien mit Kindern eingeladen, die das Stück „Der Grüffelo“ sehen wollen. Der Eintritt ist frei. Das Landhotel bittet aber um eine Spende.

Der Grüffelo, 6. Februar, Hotel Sonnenhof Ossig, Einlass 16.30 Uhr, Beginn 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.