Merken

Spirituosen-Lippert macht dicht

Der Löbauer Traditionsladen öffnet Freitag zum letzten Mal. Die Inhaber gehen in Ruhestand.

Teilen
Folgen
NEU!
© Marcus Scholz

Löbau. Die roten Buchstaben am Schaufenster der Firma Lippert in der Löbauer Nicolaistraße verkünden eine eindeutige Botschaft: „Räumungsverkauf – wir gehen in Rente“, steht dort geschrieben. Am Freitag öffnet der Spirituosenladen zum letzten Mal seine Türen. Danach werden die Rollläden geschlossen. Das haben die beiden Inhaber Ingrid und Frank Herrmann so festgelegt. Und das hat auch einen einfachen Grund: Die Rente ruft.

Mit einem kleinen Zettel im Schaufenster bedanken sich beide für die Treue ihrer Kundschaft und teilen mit, dass sie sich nach dem letzten Verkaufstag in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden. Bei einem Blick auf die Geschichte der Firma Lippert, kommt diese Mitteilung etwas überraschend. Denn: Bereits 1817 ist das Unternehmen gegründet worden und hätte im nächsten Jahr seinen 200. Geburtstag gefeiert. Die Herrmanns haben auf Nachfrage nicht auf die Schließung eingehen wollen. Warum sie das große Jubiläum nicht abgewartet haben, bleibt also im Verborgenen. Neben zahlreichen Spirituosen gehören vor allem Kräuterliköre zur Spezialität der Löbauer Traditionsfirma. (ms)