merken
Pirna

Citylauf in Pirna abgesagt

Der traditionelle Wettbewerb kann auch in diesem Jahr nicht stattfinden, weil Corona zum zweiten Mal die Lauffreudigen ausbremst.

Citylauf in Pirna, hier die 16. Auflage 2019: In diesem Jahr muss der Wettbewerb im Fackelschein erneut ausfallen.
Citylauf in Pirna, hier die 16. Auflage 2019: In diesem Jahr muss der Wettbewerb im Fackelschein erneut ausfallen. © Archiv: Daniel Förster

Der ursprünglich für den 8. Oktober geplante traditionelle Citylauf der Städtischen Wohnungsgesellschaft Pirna (WGP) kann auch in diesem Jahr nicht stattfinden. Das Unternehmen habe sich nach Aussage von Sprecher Sören Sander in Abstimmung mit dem Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (KSB) dazu entschieden, die Laufveranstaltung abzusagen.

Staffellauf funktioniert einfach nicht

Aufgrund der derzeitigen Pandemie-Situation sei es nicht möglich, einen Staffellauf zu veranstalten. Doch gerade dieser Teil des WGP-Citylaufes habe sich stets einer besonders großen Beliebtheit bei den Teilnehmern erfreut.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Der andere Teil der Laufveranstaltung, der Einzellauf, könnte nach derzeitigem Stand der Dinge zwar mit einem ausgefeilten Hygienekonzept stattfinden. Aber dabei stünden laut WGP Aufwand und Nutzen in keinem vertretbaren Verhältnis.

Zudem müssten auch die Risiken berücksichtigt werden, die sich bis Anfang Oktober ergeben könnten, falls sich die Pandemie-Situation bis dahin verschlechtere.

Optimistisch für 2022

Der Citylauf war bereits im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden.

Gleichwohl schauen WGP und KSB optimistisch ins nächste Jahr und hoffen, dass am 7. Oktober 2022 endlich der Startschuss zum 17. WGP-Citylauf in Pirna wie immer unter dem Motto "Im Fackelschein durch die Altstadt“ gegeben werden kann.

Mehr zum Thema Pirna