merken
PLUS Dynamo

Dynamos Trainer: "Eigentlich nichts zu meckern"

Der Spitzenreiter überzeugt gegen Ingolstadt auf allen Positionen. Zwei Spieler ragen dabei heraus und erhalten sogar die Bestnote - das Zeugnis.

Der Torschütze zum 2:0, Ransford-Yeboah Königsdörffer (r.), gratuliert dem Schützen zum 4:0, Luka Stor.
Der Torschütze zum 2:0, Ransford-Yeboah Königsdörffer (r.), gratuliert dem Schützen zum 4:0, Luka Stor. © Symbolfoto: dpa/Robert Michael

Dresden. Mit einem 4:0-Heimsieg gegen den FC Ingolstadt unterstreicht Dynamo seine Ambitionen auf die Rückkehr ins Bundesliga-Unterhaus und hat mit nun sieben Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang. "Wir kennen alle die Tabelle. Ein super wichtiger und verdienter Sieg", erklärt Ransford-Yeboah Königsdörffer nach dem 16. Saisonsieg.

Der 19-Jährige sorgt mit zwei Einzelaktionen zur 2:0-Pausenführung, holt erst mit einem Dribbling den Elfmeter heraus, den Heinz Mörschel sicher verwandelt. Nur sechs Minuten später schließt Königsdörffer selbst nach einem Sololauf aus knapp 16 Metern ab. Er verdient sich nicht nur deshalb die Bestnote - wie auch Dynamos zweites großes Talent. Abwehrspieler Kevin Ehlers lässt mit seinen Nebenleuten defensiv nichts zu, zeigt vielleicht seine bisher beste Saisonleistung. "Das war richtig stark, zu meckern gibt es eigentlich nichts", gibt auch Markus Kauczinski direkt nach dem Abpfiff zu. Wenig später auf der Pressekonferenz findet Dynamos Trainer dann doch "ein oder zwei Situationen, die zu lässig waren. Dennoch haben wir alle gut verteidigt, aber auch gut nach vorne gespielt. Das gehört alles zusammen."

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Überzeugend im Spitzenspiel - die Einzelkritik

Kevin Broll: Ist genau zweimal gefordert und pariert sowohl gegen Elva (59.) als auch gegen Kayah (90.+1.) souverän. Auch im Aufbauspiel ohne Fehl und Tadel. Note: 2
Kevin Broll: Ist genau zweimal gefordert und pariert sowohl gegen Elva (59.) als auch gegen Kayah (90.+1.) souverän. Auch im Aufbauspiel ohne Fehl und Tadel. Note: 2 © dpa/Robert Michael
Kevin Ehlers: Souveräner Auftritt vom Abwehrtalent. Er lässt nichts zu und geht mit voller Überzeugung in jeden Zweikampf. Verpasst nach einer Ecke zudem nur knapp sein erstes Saisontor. Note: 1
Kevin Ehlers: Souveräner Auftritt vom Abwehrtalent. Er lässt nichts zu und geht mit voller Überzeugung in jeden Zweikampf. Verpasst nach einer Ecke zudem nur knapp sein erstes Saisontor. Note: 1 © Robert Michael/dpa
Sebastian Mai: Nach drei Spielen Sperre und einem Kurzeinsatz wieder zurück in der Startformation. Der Kapitän hat seine Nerven auch in hitzigen Duellen mit Ex-Dynamo Kutschke im Griff. Räumt im Spiel und sogar nach dem Abpfiff noch auf. Note: 2
Sebastian Mai: Nach drei Spielen Sperre und einem Kurzeinsatz wieder zurück in der Startformation. Der Kapitän hat seine Nerven auch in hitzigen Duellen mit Ex-Dynamo Kutschke im Griff. Räumt im Spiel und sogar nach dem Abpfiff noch auf. Note: 2 © dpa/Robert Michael
Tim Knipping: Muss durch die Rückkehr von Mai weniger in der Abwehr-Organisation übernehmen und kann sich auf seine Kernaufgabe konzentrieren - das Verteidigen. Das gelingt ihm gut. Note: 2
Tim Knipping: Muss durch die Rückkehr von Mai weniger in der Abwehr-Organisation übernehmen und kann sich auf seine Kernaufgabe konzentrieren - das Verteidigen. Das gelingt ihm gut. Note: 2 © dpa/Robert Michael
Ransford-Yeboah Königsdörffer: An seinen Flanken muss er noch arbeiten. Gegen Ingolstadt ist das aber egal, weil er mit zwei tollen Dribblings den Elfmeter zum 1:0 herausholt und das 2:0 selbst erzielt. In der zweiten Halbzeit fast ausschließlich defensiv gebunden. Note: 1
Ransford-Yeboah Königsdörffer: An seinen Flanken muss er noch arbeiten. Gegen Ingolstadt ist das aber egal, weil er mit zwei tollen Dribblings den Elfmeter zum 1:0 herausholt und das 2:0 selbst erzielt. In der zweiten Halbzeit fast ausschließlich defensiv gebunden. Note: 1 © dpa/Robert Michael
Julius Kade: Hat gegen den bundesligaerfahrenen Caiuby Schwerstarbeit zu verrichten. Schlägt sich dabei aber beachtlich und hat großen Anteil daran, dass Ingolstadts Spielmacher nicht zum Zug kommt. Note: 2
Julius Kade: Hat gegen den bundesligaerfahrenen Caiuby Schwerstarbeit zu verrichten. Schlägt sich dabei aber beachtlich und hat großen Anteil daran, dass Ingolstadts Spielmacher nicht zum Zug kommt. Note: 2 © dpa/Robert Michael
Paul Will: Der Mittelfeldspieler ist ausschließlich defensiv gefordert. Da steht er zumeist sicher und schließt zudem die ein oder andere Lücke. Auch als Balleroberer wichtig. Note: 3
Paul Will: Der Mittelfeldspieler ist ausschließlich defensiv gefordert. Da steht er zumeist sicher und schließt zudem die ein oder andere Lücke. Auch als Balleroberer wichtig. Note: 3 © dpa/Robert Michael
Jonathan Meier: Der Dauerläufer bekommt keine Pause und scheint die auch nicht zu brauchen. Er hat keine auffällige Szene, leistet dennoch wichtige Arbeit. Note: 3
Jonathan Meier: Der Dauerläufer bekommt keine Pause und scheint die auch nicht zu brauchen. Er hat keine auffällige Szene, leistet dennoch wichtige Arbeit. Note: 3 ©  dpa/Robert Michael
Heinz Mörschel: Der offensive Mittelfeldspieler fällt vor allem dadurch auf, dass er – ungewöhnliche für seine Position – die meisten Kopfball-Duelle führt und auch gewinnt. Präsentiert sich zudem vom Elfmeterpunkt sicher und hat mehr Abschlüsse als zuletzt. Note: 2
Heinz Mörschel: Der offensive Mittelfeldspieler fällt vor allem dadurch auf, dass er – ungewöhnliche für seine Position – die meisten Kopfball-Duelle führt und auch gewinnt. Präsentiert sich zudem vom Elfmeterpunkt sicher und hat mehr Abschlüsse als zuletzt. Note: 2 © dpa-Zentralbild
Christoph Daferner: Dynamos bester Angreifer taucht kein einziges Mal gefährlich vor dem Tor auf. Aber das braucht er auch nicht, weil es andere richten. Dennoch macht er durch seinen Einsatz und durch seinen Kampf erst vieles möglich. Note: 3
Christoph Daferner: Dynamos bester Angreifer taucht kein einziges Mal gefährlich vor dem Tor auf. Aber das braucht er auch nicht, weil es andere richten. Dennoch macht er durch seinen Einsatz und durch seinen Kampf erst vieles möglich. Note: 3 © ZB
Pascal Sohm: Zurück in der Startelf sorgt er für Belebung im Angriffsspiel, wird aber in Richtung Strafraum immer ungenauer. Ist aber vor dem 3:0 hellwach in der Balleroberung und hat dann mit seiner Hereingabe Glück, dass Stendera ins eigene Tor abfälscht. Note: 3
Pascal Sohm: Zurück in der Startelf sorgt er für Belebung im Angriffsspiel, wird aber in Richtung Strafraum immer ungenauer. Ist aber vor dem 3:0 hellwach in der Balleroberung und hat dann mit seiner Hereingabe Glück, dass Stendera ins eigene Tor abfälscht. Note: 3 © dpa/Robert Michael
Luka Stor: Kommt in der 71. Minute für den angeschlagenen Sohm und macht in der Nachspielzeit genau das, was sich der Trainer von ihm erhofft hat. Er schließt mit seinem Tempo einen Konter zum 4:0 ab. Es fehlt aber dennoch an Spielpraxis. Note: 3
Luka Stor: Kommt in der 71. Minute für den angeschlagenen Sohm und macht in der Nachspielzeit genau das, was sich der Trainer von ihm erhofft hat. Er schließt mit seinem Tempo einen Konter zum 4:0 ab. Es fehlt aber dennoch an Spielpraxis. Note: 3 © dpa/Robert Michael
Philipp Hosiner: Kommt in der 81. Minute für den müden Daferner, bleibt aber ohne nennenswerte Aktion und auch ohne Bewertung.
Philipp Hosiner: Kommt in der 81. Minute für den müden Daferner, bleibt aber ohne nennenswerte Aktion und auch ohne Bewertung. © dpa/Robert Michael
Marvin Stefaniak: Wird in der Nachspielzeit eingewechselt. Doch kaum ist er auf dem Feld, ist auch Schluss. Für eine Bewertung reicht das nicht.
Marvin Stefaniak: Wird in der Nachspielzeit eingewechselt. Doch kaum ist er auf dem Feld, ist auch Schluss. Für eine Bewertung reicht das nicht. ©  dpa/Robert Michael

Weiterführende Artikel

Kapitän kehrt zurück in Dynamos Startelf

Kapitän kehrt zurück in Dynamos Startelf

Nach Sperre und Reservisteneinsatz steht Sebastian Mai gegen Ingolstadt von Beginn an auf dem Platz. Das verrät der Trainer - aber nicht, auf welcher Position.

Ingolstadts Sportchef erklärt Dynamo zum Favoriten

Ingolstadts Sportchef erklärt Dynamo zum Favoriten

Michael Henke spricht vor dem Spitzenspiel über Aufstiegschancen der beiden Vereine, die Rolle von Stefan Kutschke und ein Angebot aus Dresden.

Ex-Dynamo Kutschke: Es zählt nur der Sieg mit Ingolstadt

Ex-Dynamo Kutschke: Es zählt nur der Sieg mit Ingolstadt

Vor dem Spitzenspiel am Samstag plaudert der Stürmer über die besondere Brisanz, seine anderthalb Jahre bei den Schwarz-Gelben und über seine Zukunft.

Den Liveticker zum Spitzenspiel hier zum Nachlesen.

Dynamos Mannschaft: alle Spieler und Trainer im Kurzporträt.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo