merken
PLUS Dynamo

Dresdens Stark: Das sollte uns Selbstvertrauen geben

Im Interview erklärt der Routinier, warum das Remis gegen Uerdingen wichtiger als die Tabellenführung ist - und der Rasen keine Ausrede.

Yannick Stark war nicht unbedingt mit dem Spiel, wohl aber mit dem Ergebnis zufrieden.
Yannick Stark war nicht unbedingt mit dem Spiel, wohl aber mit dem Ergebnis zufrieden. ©  Foto: dpa/Robert Michael

Dresden. Vier Spiele hatte Dynamo zuletzt hintereinander gewonnen. Ein fünfter Sieg kam nicht hinzu, beim glanzlosen 0:0 gegen Uerdingen zeigte die Mannschaft von Markus Kauczinski wenig Ansehnliches. Routinier Yannick Stark zieht im Interview dennoch ein positives Fazit, möchte aber die Tabellenführung nicht überbewerten.

Herr Stark, wie bewerten Sie das torlose Remis gegen den KFC Uerdingen?

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Heute waren andere Komponenten gefragt. Spielerisch war es schwer für uns. Es ist ein gutes Zeichen, dass wir wieder zu Null gespielt haben. Darauf können wir aufbauen. So ist es ein Punkt, auch wenn wir nicht unser bestes Spiel gemacht haben. Wir sind jetzt fünf Spiele in Folge ungeschlagen, das sollte uns weiter Selbstvertrauen geben.

War am Ende die eigene Leistung oder die des Gegners ausschlaggebend, dass es nicht für den fünften Sieg hintereinander gereicht hat?

Der Gegner war der erwartet schwere. Man weiß, dass Uerdingen Qualität und gute Einzelspieler hat. Sie haben sich bis jetzt unter Wert geschlagen. Somit war klar, dass es heute ein schwieriges Spiel wird.

Gerade im Spiel nach vorn blieb die Mannschaft heute einiges schuldig…

Man kann uns nicht so viel vorwerfen. Klar, spielerisch war es nicht unsere beste Partie und etwas dünn. Aber es wird immer mal Spiele geben, wo es nicht so läuft. Da muss man sich auf andere Tugenden verlassen können. Und wir haben gezeigt, dass wir das können. Wir kämpfen füreinander, können die Null halten und lassen wenig zu. Das ist nicht unbedingt schön anzuschauen, aber dann nimmt man den Punkt eben mal mit.

Es war das letzte Spiel auf einem Rasen, der die Bezeichnung wohl kaum noch verdient hat. Nächste Woche wird er gewechselt. Welche Rolle hat der Platz heute gespielt?

Wir wussten, dass es wieder ein schwieriges Geläuf sein wird und haben uns mental darauf eingestellt. Das wollen wir nicht als Ausrede gelten lassen. Aber klar ist es schwierig hier zu spielen, deshalb freuen wir uns auf einen neuen Platz.

Mit dem Remis steht Dynamo zumindest für eine Nacht an der Tabellenspitze der 3. Liga. Wieviel Bedeutung schreiben Sie dem zum aktuellen Zeitpunkt der Saison zu?

Es ist eine schöne Momentaufnahme, noch ist es aber relativ uninteressant. Mir wäre es lieber, wenn jetzt der 38. Spieltag wäre. Dennoch sollte es uns Selbstvertrauen geben, dass wir jetzt oben stehen. Auch wenn es am 14. Spieltag nicht all zu viele interessiert, nehmen wir es gern mit.

Das Gespräch notierte Jens Maßlich.

(Die Fragen wurden von Dynamo-Pressesprecher Henry Buschmann gestellt. Wegen der Auflagen im Hygienekonzept gibt es derzeit nach Spielen für Journalisten keine Möglichkeit, Interviews mit Trainern und Spielern zu führen.)

Weiterführende Artikel

Dynamo schießt kein Tor und Hartmann sieht Gelb-Rot

Dynamo schießt kein Tor und Hartmann sieht Gelb-Rot

Gegen Uerdingen ist der Rasen der Hauptdarsteller. Bei den Dresdnern läuft nicht viel zusammen - trotzdem sind sie Spitzenreiter. Die Analyse und Reaktionen.

Dynamo gegen Uerdingen? Da war doch was...

Dynamo gegen Uerdingen? Da war doch was...

Für die einen ist es das Jahrhundertspiel, in Dresden die "Schmach von Uerdingen". Und nach der 3:7-Niederlage flüchtet auch noch Frank Lippmann. Seine Erinnerungen.

Kade kehrt in Dynamos Startelf zurück

Kade kehrt in Dynamos Startelf zurück

Fürs Spiel am Samstag gegen Uerdingen hat der Trainer Ersatz für den verletzten Paul Will gefunden. Im Vorfeld muss Dynamo einen weiteren Ausfall verkraften.

So lief das Spiel gegen Uerdingen: der Liveticker zum Nachlesen.

Dynamos Defensive steht - selbst auf Sand: die Spieler in der Einzelkritik.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo