SZ + Sport
Merken

Ex-Dynamo Oswald vor Kracher gegen Bischofswerda: "Bin gelassener geworden"

In der 2. Liga spielte er für Dresden, seit vorigem Jahr trainiert er Plauen und kämpft um den Aufstieg. Nun kommt es zum richtungsweisenden Duell mit Schiebock - und das Pokalspiel gegen Dynamo steht auch bevor.

Von Jürgen Schwarz
 6 Min.
Teilen
Folgen
Erst Bischofswerda, dann Freital und Dynamo: So sehen die nächsten Wochen für Karsten Oswald aus.
Erst Bischofswerda, dann Freital und Dynamo: So sehen die nächsten Wochen für Karsten Oswald aus. © STEFFEN MANIG

Plauen. In der Fußball-Oberliga Süd steigt am Samstag das Gipfeltreffen zwischen Spitzenreiter VFC Plauen (46 Punkte) und dem ungeschlagenen Verfolger Bischofswerdaer FV (45). Der Anpfiff im Vogtlandstadion ertönt um 14 Uhr, als Schiedsrichter fungiert der 26 Jahre alte Nico Lorenz aus Dresden. Trainer der Plauener ist seit dem 1. Juli 2023 Ex-Dynamo Karsten Oswald. Zwischen 2004 und 2006 spielt „Ossi“ für Dresden in der 2. Liga, nachdem er zuvor zwei Jahre beim FC Bayern München II unter Vertrag gestanden hatte. Vor dem Duell mit den Schiebockern, die die Zulassungsunterlagen für die Regionalliga 2024/25 fristgerecht beim Verband eingereicht haben, stellte sich der 48-Jährige zum Interview mit Sächsische.de.

Ihre Angebote werden geladen...