SZ + Sport
Merken

Tod und Spiele – der Albtraum von Olympia in München

Das palästinensische Attentat auf die israelische Mannschaft bei den Olympischen Spielen 1972 beschäftigt Menschen weltweit auch noch 50 Jahre danach.

 6 Min.
Teilen
Folgen
Der Moment, als die Spiele ihre Fröhlichkeit verloren: Ein vermummter arabischer Terrorist steht auf dem Balkon des israelischen Mannschaftsquartiers im Olympischen Dorf in München.
Der Moment, als die Spiele ihre Fröhlichkeit verloren: Ein vermummter arabischer Terrorist steht auf dem Balkon des israelischen Mannschaftsquartiers im Olympischen Dorf in München. © dpa
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!