merken

Stehlen, treten, spucken

Drei junge Männer aus Tunesien haben am Montagabend in der Neustadt innerhalb kurzer Zeit mehrere Straftaten begangen. Die Kripo ermittelt wegen Diebstahls, Körperverletzung und Widerstand bei der Festnahme.

© dpa

Dresden. In der Neustadt haben am Montagabend drei junge Männer innerhalb kurzer Zeit gleich mehrere Straftaten begangen. Gegen die 21, 25 und 26 Jahre alten aus Tunesien stammenden Männer wird nun wegen Diebstahls mit Waffen, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die erste Tat ereignete sich an einer Fußgängerampel am Albertplatz. Dort versuchte der 25-Jährige einer Frau das Portemonnaie zu stehlen. Die 27-Jährige bemerkte jedoch den Griff in die Jackentasche und hielt den Dieb am Arm fest. Diesem gelang es jedoch, sich loszureißen und mit einem Komplizen zu fliehen. Die Frau verletzte sich beim Abwehren des Angriffs leicht an der Hand.

Kurze Zeit später entdeckte die 27-Jährige die beiden Geflüchteten an einem Einkaufsmarkt an der Alaunstraße. Die zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten konnten den 25-jährigen Dieb sowie die beiden anderen 21-jährigen und 26-jährigen Tunesier stellen. Das Trio hatte kurz zuvor in dem Markt unter anderem Bier, Schokolade und Haushaltswaren im Wert von rund 60 Euro gestohlen. Einem Ladendetektiv fielen die drei Männer auf.

Bei ihrer Festnahme leisteten zwei der Männer Widerstand. Der 21-Jährige versetzte dem Ladendetektiv einen Tritt. Der 26-Jährige trat und bespuckte einen Polizisten. Der 25-Jährige Tatverdächtige führte ein Taschenmesser griffbereit mit sich.

Alle drei wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Polizeibericht vom 2. Juni

Einbrecher gestellt

Zeit: 01.06.2015, 06.15 Uhr/09.30 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt

Montagmorgen konnte die Polizei einen 26-Jährigen in der Passage Wiener Platz stellen, der zuvor in ein Blumengeschäft eingebrochen war. Am frühen Morgen hatte der Mann die Zugangstür zur Passage aufgedrückt und drang anschließend in ein Blumengeschäft ein. Als ein Mitarbeiter den 26-Jährigen bemerkte, zeigte dieser den Hitlergruß und verschwand.

Am Vormittag erstattete der Inhaber des Geschäfts Anzeige. Als Polizisten die Anzeige vor Ort aufnahmen, hielt sich auch der 26-Jährige wieder in der Passage auf. Der Mitarbeiter erkannte ihn wieder. Kurz darauf klickten die Handschellen. Bei seiner Festnahme beleidigte und beschimpfte der junge Mann die Polizisten.

Der 26-jährige Mann muss sich nun wegen Einbruchsdiebstahl, Beleidigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Einbruch in Boutique

Zeit: 31.05.2015, 22.40 Uhr bis 01.06.2015, 04.45 Uhr
Ort: Dresden-Innere Altstadt

In der Nacht zu Dienstag schlugen Unbekannte die Schaufensterscheibe einer Boutique in der Nähe der Frauenkirche ein. Die Einbrecher entnahmen aus der Auslage mehrere hochwertige Schmuckstücke im Gesamtwert von rund 10000 Euro und flüchteten unerkannt. Durch das Einschlagen der Scheibe wurden mehrere Ausstellungsstücke beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich ebenfalls auf etwa 10000 Euro.

Einbruch in Pizza-Service

Zeit: 01.06.2015, 00.30 Uhr bis 07.00 Uhr
Ort: Dresden-Löbtau

An der Tharandter Straße haben Unbekannte in die Filiale eines Pizza-Lieferanten eingebrochen. Die Einbrecher stahlen einen verschlossene Tresorwürfel und aufgefundenes Bargeld im Gesamtwert von etwa 2850 Euro. Der Sachschaden wird mit 400 Euro angegeben.

Werkzeug aus Opel Vivaro gestohlen

Zeit: 30.05.2015, 16.00 Uhr bis 01.06.2015, 06.30 Uhr
Ort: Dresden-Radeberger Vorstadt

Unbekannte schlugen in der Nacht zum Montag die Seitenscheibe eines Opel Vivaro ein und stahlen daraus Bauwerkzeug im Gesamtwert von etwa 3000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro.

Diebstahl von Baustelle

Zeit: 01.06.2015, 06.45 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Hellerau

Am Moritzburger Weg hebelten Unbekannte die Eingangstür eines Bauwagens auf und durchsuchten diesen. Mit einem aufgefundenen Schlüssel öffneten sie einen Baucontainer und stahlen daraus Maschinen und Werkzeuge im Wert von 10000 Euro. Der Sachschaden wird mit 100 Euro beziffert.

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Zeit: 29.05.2015, 17.00 Uhr
Ort: Dresden-Prohlis

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Montag vergangene Woche auf der Prohliser Allee, Höhe Haltestelle Jakob-Winter-Platz. Dabei wurde ein grauer Ford Mondeo beschädigt. Ein unbekanntes Fahrzeug war gegen den vorderen Stoßfänger des Ford gestoßen. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Ein Unbekannter hatte den Vorfall beobachtet und am Ford eine Notiz hinterlassen, um den Fahrzeugnutzer auf den Schaden aufmerksam zu machen.

Wer den Unfall beobachtet hat, insbesondere der Verfasser der hinterlassenen Nachricht, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise an 0351 - 483 22 33

Verkehrsschild umgefahren - Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit: 31.05.2015, 20.45 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Sonntagabend beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel auf der Fröbelstraße, Höhe Gambrinusstraße. Der Fahrer des Unfallwagens war offenbar auf der Fröbelstraße in Richtung Bramschtunnel unterwegs und überfuhr das Schild. Die Haltestange des Schildes knickte um. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Der Unfallfahrer verließ unerlaubt den Unfallort.

Wer hat den Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise an 0351 - 483 22 33

1 / 7
Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special