Merken

Streiten ohne Verlierer

Adrienne Meese hilft als Mediatorin, Konflikte zwischen Menschen zu lösen. Auch mit Steuern kennt sie sich aus.

Von Jens Hoyer
Teilen
Folgen
NEU!
Adrienne Meese ist Steuerberaterin und Mediatorin.
Adrienne Meese ist Steuerberaterin und Mediatorin. © Dietmar Thomas

Döbeln. Adrienne Meese ist ein harmoniebedürftiger Mensch, wie sie selbst sagt. Das war für sie ein Motiv, sich im vergangenen Jahr noch mal auf die Schulbank zu setzen und sich zur Mediatorin weiterzubilden. Mediatoren sind – um es einfach zu formulieren – Streitschlichter. Und das im weitesten Sinne.

 Ein Mediator kann bei einem Konflikt zwischen Geschäftspartnern vermitteln. Beim klassischen Familienstreit kann mit ihm eine Lösung im beiderseitigen Sinne gefunden werden. „Auch in Scheidungsfällen kann das eine Hilfe sein, bevor man sich vor dem Scheidungsrichter zerfleischt und am Ende alle unglücklich mit der Entscheidung sind“, sagte Adrienne Meese. „Eine Kollegin aus Gera hat es einmal so formuliert: Streiten ohne Verlierer.“

Wichtig: Ein Mediator müsse unabhängig agieren. „Die Streitenden einigen sich selbst. Der Mediator unterstützt das nur. Das offensichtliche Problem ist oft nur die Spitze des Eisbergs. Was darunter an Konflikten ist, das muss der Mediator ergründen oder erahnen“, sagte Adrienne Meese. „Zu Beginn hofft jeder, seine Interessen durchsetzen zu können. Am Ende kommt aber vielleicht etwas ganz anderes heraus.“

Die 47-Jährige ist seit vier Jahren selbstständig. Die gelernte Steuerfachangestellte hatte sich erst zur Bilanzbuchhalterin und zum Steuerfachwirt weitergebildet, später noch einen Steuerberaterlehrgang angehängt. 

In Chemnitz hatte sie eine Steuerkanzlei übernommen und jetzt in ihrer Heimatstadt Döbeln eine weitere Beratungsstelle an der Breitscheid-Straße aufgemacht. „Das ist ein Schritt zurück zu meinen Wurzeln“, sagt sie. Ihre Kanzlei berät Unternehmer, aber auch Privatleute bei der Einkommens- und Erbschaftssteuer.