Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Stühlerücken im SPD-Vorstand

Sylvio Kolb (33) rückt für Hermann Mehner nach. Konkrete Ziele nennt der Neue noch nicht.

Teilen
Folgen
NEU!
© privat

Döbeln. Mehr als 20 Jahre hat Hermann Mehner den SPD-Ortsverein Döbeln geleitet. Jetzt wurde Stadtrat Sylvio Kolb zu seinem Nachfolger gewählt. Bei einer symbolischen Staffelstabübergabe erklärte Kolb: „Döbeln ist meine Heimat und die Stadt liegt mir am Herzen. Als Vorsitzender der SPD Döbeln möchte ich mich mit ganzer Kraft dafür einsetzen, dass Döbeln sich auch in Zukunft positiv entwickelt und es dabei gerecht zugeht.“ Der 33-Jährige dankte Hermann Mehner für seine langjährige Arbeit als Ortsvereinsvorsitzender und versprach, sie fortzusetzen. Gleichzeitig will Kolb, der als Lokführer arbeitet, auch neue Ideen einbringen. „Wir haben ein gutes Team aus jungen und erfahrenen Leuten. Die Grundlagen für eine erfolgreiche Zukunft sind gelegt,“ sagte er. Sylvio Kolb wurde mit 20 von 21 Stimmen gewählt.

Stellvertretende Vorsitzende ist jetzt die 27-jährige Agrarwissenschaftlerin Annett Vatter aus Ostrau. Den Vorstand komplettieren Tobias Sommerfeld, Chris Fechter-Buschmann, Steffen Stopp, Herrmann Mehner, Manfred Gaumnitz und Hans-Martin Behrisch.

Für sein langjähriges Engagement erhielt Hermann Mehner während der Wahlveranstaltung vom SPD-Kreisverband Mittelsachsen die Willy-Brandt-Medaillie der Sozialdemokratie. Die überreichte der SPD-Kreisvorsitzende Henning Homann. „Wir zeichnen Hermann Mehner nicht nur aus, weil er 20 Jahre lang ehrenamtlich die SPD in Döbeln geführt hat. Mit seinem Engagement hat er nach der Wende einen wichtigen Beitrag zum Aufbau der lokalen Demokratie geleistet. Diese Generation hat unseren ganzen Respekt verdient,“ erklärt Homann. (DA)