Anzeige

Telekom startet in die 5G-Zukunft

Der neue Mobilfunk-Standard erreicht Deutschland. Während der Elektronikmesse IFA präsentiert die Telekom, was die technische Innovation den Nutzern jetzt bringt ...

© Markus Nass / Telekom

... spannende Anwendungsbeispiele inklusive. 5G ist ab sofort bei der Telekom in Deutschland verfügbar. Mit Berlin, München, Köln, Bonn und Darmstadt ist das schnelle mobile Internet in fünf Großstädten gestartet. Bei dem Medienevent zur Elektronikmesse IFA (6.-11.9. in Berlin) hat die Telekom nun ihre Vision für die Zukunft vorgestellt.

Schon jetzt sind die ersten Endgeräte, die die Funktechnologie der namensgebenden 5. Generation unterstützen, erhältlich und somit für Endkunden nutzbar. Die neuen MagentaMobil-Tarife der Telekom haben ab sofort 5G inklusive und gleichzeitig mehr Datenvolumen am Start. Doch was bringt der neue Standard den Nutzern konkret?

Das bringt 5G

Mit 5G wird das Netz ganz neu erlebbar: Sie ist die Grundlage für Unterhaltungsmöglichkeiten, digitale Erlebnisse und innovative Lösungen. Neben der vielfach schnelleren Übertragungsgeschwindigkeit und Netzqualität werden sich im Mobilfunk auch die Reaktionszeiten und die Datensicherheit im Netz verbessern. Vor allem aber gibt es deutlich mehr Kapazitäten. Dadurch können 5G-Nutzer gleichzeitig das beste Netz genießen, egal ob im Stadion, bei Festivals oder Konzerten.

Mit 5G bricht ein neues Zeitalter an.

Mit dem neuen 5G-Netz steht vor allem das Erlebnis im Vordergrund. Wenn Virtualität und Realität verschmelzen, ist der Nutzer in allen Lebensbereichen immer hautnah dabei statt nur daneben: Dank Cloud-Gaming wird mobiles Gaming so echt wie nie. Egal ob vom PC, TV, Tablet oder Smartphone aus. Auch Sport kann in einer neuen Dimension erlebt werden: Während Events können die Spieler vom Smartphone aus verfolgt werden und die aktuellsten Statistiken in Echtzeit abgerufen werden. Oder man wird einfach direkt selbst zum Spieler und verwandelt das heimische Wohnzimmer zum virtuellen Spielfeld. Und auch Lernen wird durch z.B. Echtzeit-Übersetzungen zum echten Abenteuer. Schlendert man im Urlaub durch neue Städte wird kein Reiseführer mehr benötigt – das Smartphone weiß genau, welche antike Sensation man da gerade vor sich hat.

Mit 5G in der Virtual Reality unterwegs

Wie viel Potenzial in 5G steckt, zeigte der Auftritt von The BossHoss während der Pressekonferenz deutlich. Es ist nun möglich, digitale Avatare mit der realen Welt zu verknüpfen und mit diesen zu interagieren. So performte die Band virtuell ihren Hit “Dos Bros”. Künftig wird es also kein Problem sein, die Lieblingsband für ein Konzert ins heimische Wohnzimmer zu holen. Ein eindrucksvolles Beispiel, wie 5G die reale und die virtuelle Welt noch näher zusammenbringt – und welche Möglichkeiten sich für die Nutzer dadurch ergeben.

Alle Infos zu 5G bei der Telekom finden Sie hier: www.telekom.de/5g

Advertorial - was ist das?