Merken

Tödlicher Zusammenstoß auf der B 6 bei Reichenbach

Ein Kia-Fahrer verlor am Zoblitzer Berg die Kontrolle über sein Auto und fuhr in den Gegenverkehr.

Teilen
Folgen
NEU!
© Danilo Dittrich

Reichenbach/Görlitz. Am Donnerstagnachmittag hat sich auf der B 6 unweit des Zoblitzer Bergs ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Ein Kia war von Reichenbach in Richtung Löbau unterwegs. Dessen vermutlich 37-jähriger Fahrer verlor aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Ihm kam ein VW Tiguan entgegen, dessen 30-jähriger Fahrer eine frontale Kollision nicht verhindern konnte. Ein hinter dem Unfallverursacher fahrender VW Polo konnte noch rechtzeitig anhalten.

Der Fahrer des Kia, dessen Identität noch nicht mit letzter Gewissheit geklärt ist, erlitt schwerste Verletzungen, an denen er starb. Der 30-jährige VW-Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der 35-jähriger Fahrer des VW Polo blieb unverletzt. Sein 27-jähriger Beifahrer wurde ambulant behandelt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt zum Einsatzort. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Reichenbach, Zoblitz und Sohland waren mit insgesamt 20 Kameraden im Einsatz und bargen den verstorbenen Mann aus dem zerstörten Kia.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen. Die Ermittler suchen Zeugen, die den Unfall gesehen haben und Angaben zur Fahrweise des Kia machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Bautzen telefonisch unter der Rufnummer 03591 367-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (szo)