merken

Trotz Hochwasser: Dresden verbucht Übernachtungsrekord

Trotz des Hochwassers im Sommer ist die Zahl der Übernachtungen von Besuchern in Dresden im vergangenen Jahr zum vierten Mal in Folge gestiegen. Insgesamt zählten die Hoteliers 2013 in der sächsischen Landeshauptstadt 4,1 Millionen Übernachtungen.

© Robert Michael

Dresden. Trotz des Hochwassers im Sommer ist die Zahl der Übernachtungen von Besuchern in Dresden im vergangenen Jahr zum vierten Mal in Folge gestiegen. Insgesamt zählten die Hoteliers 2013 in der sächsischen Landeshauptstadt 4,1 Millionen Übernachtungen - 2,3 Prozent mehr als 2012. Im bundesweiten Städtevergleich liegt Dresden bei den Übernachtungen damit auf Platz sieben, wie die Dresden Marketing Gesellschaft am Montag mitteilte.

Besonders gestiegen sei die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste. Allerdings kämen nur knapp zwanzig Prozent der Gäste aus dem Ausland, davon die meisten aus den USA (75.855 Übernachtungen), der Schweiz (72.457) und aus Österreich (56.006). Die Übernachtungszahlen russischer Gäste stiegen am stärksten. Mit 49.54 Übernachtungen liegen sie auf Platz fünf.

Anzeige
Open-Air am Elbufer - Filmnächte Auftakt
Open-Air am Elbufer - Filmnächte Auftakt

Am 01. Juli starten die Filmnächte in die Jubiläumsaktion, mit einem feierlichen Geburtstagsprogramm.

Das Hochwasser habe die Zahlen im Juni und Juli merklich eingetrübt. Doch bereits im August hätten die Hoteliers wieder starkes Wachstum verzeichnen können. Verglichen mit 2002 sei das enorm schnell gegangen. Nach dem damaligen Hochwasser habe die Branche 14 Monate gebraucht, um wieder auf Wachstumskurs zu gehen. (dpa)