SZ + Pirna
Merken

Neuer Anlauf für Autobahnzubringer für Děčín

Děčín ringt seit Jahren um die richtige Variante für die optimale Anbindung an den Schnellverkehr auf der A17/D8.

Von Steffen Neumann
 3 Min.
Teilen
Folgen
Über 15 Jahre nach Fertigstellung der Autobahn A17/D8 über das Erzgebirge nach Dresden hat Děčín immer noch keine Zubringerstraße.
Über 15 Jahre nach Fertigstellung der Autobahn A17/D8 über das Erzgebirge nach Dresden hat Děčín immer noch keine Zubringerstraße. © Marko Förster

Über 15 Jahre nach Fertigstellung der Autobahn A17/D8 über das Erzgebirge nach Dresden hat Děčín (Tetschen) immer noch keine Zubringerstraße. Der Lkw-Verkehr wälzt sich unvermindert über die Staatsstraße 13 durch Děčín, Jílové (Eulau) und Libouchec (Königswald). Alle Versuche für einen Zubringer scheiterten bisher immer an der Auswahl einer geeigneten Variante. Auch die strategische Umweltprüfung zieht sich schon über acht Jahre hin.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!