merken
Pirna

Tschechien: Leichter Anstieg der Covid-Infektionen

In Tschechien sind die Inzidenzzahlen noch moderat, mit einer Ausnahme.

Beim Filmfestival in Karlsbad Ende August waren viele Menschen ohne Maske unterwegs. Ist dieser Verstoß für die hohen Corona-Zahlen in Tschechien verantwortlich?
Beim Filmfestival in Karlsbad Ende August waren viele Menschen ohne Maske unterwegs. Ist dieser Verstoß für die hohen Corona-Zahlen in Tschechien verantwortlich? © Symbolfoto: dpa

War es das Internationale Filmfestival in Karlovy Vary (Karlsbad)? Bei der Eröffnung Ende August wurden viele Menschen ohne Masken gesehen. Das Gesundheitsamt verhängte bereits die ersten Strafen. Doch ob dieser Verstoß auch für die aktuell hohen Zahlen verantwortlich ist? Karlovy Vary ist derzeit Hotspot in Tschechien mit einer 7-Tage-Inzidenz von 78. Im Vergleich zu manchen Gegenden Deutschlands ist das ein mittlerer Wert. Erst recht in Tschechien, wo die Inzidenz im ganzen Land bei 22 verharrt und nicht wenige Landkreise liegen sogar noch deutlich darunter, wie Děčín (Tetschen) oder Jablonec (Gablonz) mit 5 bzw. 9. Die Inzidenz im gesamten Bezirk Ústí liegt bei 18, im Bezirk Liberec sogar bei nur 15.

An den Regeln ändert sich deshalb erst einmal nichts. Denn auch die Belegung der Intensivbetten bleibt niedrig. Nur 14 Fälle werden derzeit in tschechischen Krankenhäusern wegen Covid intensiv behandelt. Insgesamt liegt die Zahl der stationär Behandelten bei knapp 100. Sollten die Zahlen stärker steigen, erwägt die Regierung zunächst lokal begrenzte Maßnahmen. Eine weitere Maßnahme könnte eine Test- und FFP2-Maskenpflicht in Firmen sein.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

3G und mit Maske

Doch die Maßnahmen waren schon vor Wochen strenger als in Deutschland, als die Zahlen dort schon stärker stiegen. In Innenräumen und öffentlichen Verkehrsmitteln bestand durchgehend Maskenpflicht. Außerdem gilt für alle schon länger die 3G-Regel für den Zutritt zu den meisten Freizeiteinrichtungen wie Restaurants, Kinos, Bäder, Stadien genauso wie in Hotels und Pensionen. Zugleich wurde das Ende der kostenlosen Tests beschlossen.

Der Impfrate hat das aber nicht wesentlich geholfen. Aktuell hat 54,3 Prozent der Bevölkerung eine abgeschlossene Impfung, 54 Prozent sind einmal geimpft. Das Interesse an Impfungen ist nur noch minimal und auch nach der Rückkehr aus dem Urlaub nicht mehr gestiegen.

Für Touristen aus Deutschland gelten dagegen seit Ende August verschärfte Regeln, da Deutschland zum Hochrisikogebiet erklärt wurde. Neben der obligatorischen Anmeldung müssen sich Ungeimpfte vor der Einreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln einem PCR-Test unterziehen. Reisende mit dem Auto müssen dies unmittelbar nach der Einreise absolvieren. Nach fünf Tagen Quarantäne ist ein zweiter Test nötig. Erst dann darf man sich frei bewegen. Davon ausgenommen ist der kleine Grenzverkehr mit Ein- und Ausreise innerhalb von 24 Stunden.

Mehr zum Thema Pirna