merken

Tutima liefert Glashütter Uhr aus

Eineinhalb Jahre mussten die Käufer auf ihre Uhren warten. Nun bekommen sie ein leicht modifiziertes Modell.

Von Maik Brückner

Mit einem Paukenschlag meldete sich die Uhrenfirma Tutima in Glashütte zurück. Im Sommer 2011 stellte sie ihre erste, in Glashütte konstruierte Uhr mit Minutenrepetition vor. Seither war es ruhig geworden um Tutima. Das ändert sich nun. Wie Vertriebschef Alexander Philipp informiert, wurden zum Jahresbeginn die ersten in Platingehäusen gefertigten Exemplare der Hommage Minutenrepetition ausgeliefert. Die Käufer mussten demnach eineinhalb Jahre darauf warten. „Aus Respekt vor dem Langmut der Käufer wurden die bei der Präsentation empfohlenen Verkaufspreise dieser limitierten Edition stabil gehalten“, erklärt Alexander Philipp.

Anzeige
Genuss im Riesenrad zur Blauen Stunde
Genuss im Riesenrad zur Blauen Stunde

Abendbrot über den Dächern Dresdens, zur allerbesten Zeit? Noch bis zum 4. Oktober im Riesenrad am Postplatz! Hier können Sie Tickets buchen.

Allerdings nahm Tutima an der 2011 vorgestellten Uhr einige kleinere, hauptsächlich ästhetische Änderungen vor. „Am auffälligsten ist die neue roségoldene Oberfläche der Platinen und Brücken“, sagt Philipp. Diese harmonisieren jetzt besser mit dem Gehäusematerial der beiden Modelle in Platin und Roségold. Schließlich gebe diese Uhr speziell bei der Version mit skelettiertem Zifferblatt viel von ihrem technischen Innenleben preis. Auf der Werkseite fallen besonders der historische Tutima-Schriftzug sowie die zusätzlich zum Unruhkloben ebenfalls in Reliefform handgravierte Schlagwerkfederhausabdeckung über dem Antrieb der beiden Repetitionshämmer ins Auge, erklärt Philipp.

Mit der Minutenrepetition wollte Tutima die Rückkehr der Marke an ihren Gründungsort Glashütte markieren. Zugleich sollte diese hoch komplizierte Uhr den Auftakt zu einer komplett neuen Kollektion von Tutima-Uhren „Made in Glashütte“ darstellen. Vorgestellt werden diese auf der weltweit größten Messe für Uhren und Schmuck, der Baselworld. Diese beginnt am 25. April. Tutima hat sich dafür einen exklusiven Messeplatz reserviert.

Gegenwärtig beschäftigt Tutima am Standort Glashütte rund 20 Mitarbeiter. Kommt die neue Kollektion bei den Kunden an, wird das Unternehmen seine Belegschaft in Glashütte aufstocken.