SZ + Pirna
Merken

Tschechische Unternehmerin: „Ich helfe, so lange ich gebraucht werde“

Eine erfolgreiche Unternehmerin nutzt ihre Kontakte für ukrainische Flüchtlinge.

Von Steffen Neumann
 4 Min.
Teilen
Folgen
Lucie Beyerová (zweite von links) organisiert einer Ukrainerin, die anonym bleiben möchte, eine neue Unterkunft. Unterstützt wird sie von zwei Frauen der Hilfsorganisation Mensch in Not (Clovek v tísni).
Lucie Beyerová (zweite von links) organisiert einer Ukrainerin, die anonym bleiben möchte, eine neue Unterkunft. Unterstützt wird sie von zwei Frauen der Hilfsorganisation Mensch in Not (Clovek v tísni). © Steffen Neumann

Kaum hat die junge Ukrainerin die Villa gegenüber dem Hauptbahnhof in Teplice (Teplitz) erreicht, bricht sie in Tränen aus. Lucie Beyerová eilt herbei und bietet ihr einen Stuhl an. Sie hat eben erfahren, dass sie aus ihrer Wohnung raus muss und weiß nicht wo sie jetzt so schnell eine neue Bleibe auftreiben soll. Die Villa mitten in Teplice ist wie ein geschützter Raum für die Flüchtlinge in der Stadt. Wer es geschafft, unter den Problemen, die sie täglich begleiten, nicht zusammenzubrechen – hier sind sie willkommen. Die Flüchtlinge sind naturgemäß vor allem Frauen, die bei Lucie Beyerová Unterstützung suchen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!