Merken

Unfall in US-Militärkolonne auf A4

Eine Kolonne von US-Militärfahrzeugen hat am Mittwochmorgen einen Unfall auf der Autobahn 4 ausgelöst. Los ging es mit einem Auffahrunfall

Teilen
Folgen
© Harry Haertel

Hainichen. Eine Kolonne von US-Militärfahrzeugen auf dem Weg nach Polen hat am Mittwochmorgen einen Unfall auf der Autobahn 4 ausgelöst.

Der Unfall auf der A4

Eine Kolonne von US-Militärfahrzeugen hat am Mittwochmorgen einen Unfall auf der Autobahn 4 ausgelöst.
Eine Kolonne von US-Militärfahrzeugen hat am Mittwochmorgen einen Unfall auf der Autobahn 4 ausgelöst.
Innerhalb der Kolonne war es zu einem Auffahrunfall gekommen. Daraufhin wich ein weiteres Fahrzeug aus der Kolonne auf den Mittelstreifen der Autobahn aus und kollidierte mit einem Lastwagen, der nicht Teil des Zuges war.
Innerhalb der Kolonne war es zu einem Auffahrunfall gekommen. Daraufhin wich ein weiteres Fahrzeug aus der Kolonne auf den Mittelstreifen der Autobahn aus und kollidierte mit einem Lastwagen, der nicht Teil des Zuges war.
Nach dem Unfall bezog die Kolonne auf einem nahe gelegenen Parkplatz Stellung.
Nach dem Unfall bezog die Kolonne auf einem nahe gelegenen Parkplatz Stellung.
Verletzt wurde niemand. Wie hoch der  entstandene Schaden ist, ist bislang nicht bekannt.
Verletzt wurde niemand. Wie hoch der entstandene Schaden ist, ist bislang nicht bekannt.

Innerhalb der Kolonne war es zwischen Frankenberg und Hainichen im Landkreis Mittelsachsen zu einem Auffahrunfall gekommen, wie die Polizei mitteilte. Beteiligt war daran mindestens ein HMMWV-Geländewagen. Daraufhin wich ein weiteres Fahrzeug aus der Kolonne auf den Mittelstreifen der Autobahn aus und kollidierte mit einem Lastwagen, der nicht Teil des Zuges war.

Der mittlere und der rechte Fahrstreifen der Autobahn waren vorübergehend gesperrt. Verletzt wurde niemand, die Höhe des Sachschadens und weitere Einzelheiten sind nicht bekannt. Die aktuelle Verkehrssituation auf der A4 teilt die Polizei im Online-Verkehrswarndienst mit. Während der Bergungsarbeiten bezog der unversehrte Teil der Kolonne Stellung auf dem nahe gelegenen Autobahnparkplatz Rossauer Wald.

Die HMMWV-Wagen, der Einfachheit wegen „Humvee“ genannt, machten zuletzt vor gut einem Monat Schlagzeilen, als eine Routineübung in Bayern komplett aus dem Ruder lief. (szo/dpa)