Merken

Urlaub im Tierheim

Lisa Mai liebt Tiere und Pflanzen. Regelmäßig unterstützt sie die Tierschützer und übernimmt Führungen von Gruppen.

Teilen
Folgen
NEU!
© André Braun

Ostrau. Urlaub. Das verbinden viele Leute mit Sonne, Süden, Strand oder Bergen. Lisa Mai (21) aus Staucha verbringt einen großen Teil ihres Urlaubs im Ostrauer Tierheim. Sie kennt es wie ihre rechte Hosentasche, weil sie vor ihrer Lehre als Gärtnerin für Zierpflanzen ihre Freiwilliges ökologisches Jahr (FöJ) in Ostrau absolvierte.

Und weil es ihr im Tierheim so gut gefällt, unterstützt sie auch in ihrem Urlaub die Tierschützer. Weil die sich um die täglichen Dinge kümmern müssen, haben sie wenig Zeit, Gruppen durch das Tierheim zu führen. Das übernimmt zurzeit Lisa Mai, wenn es ihr möglich ist. „Wir sind froh über diese Hilfe. Es ist wichtig für uns, dass wir immer wieder öffentlich im Gespräch sind und die Kinder schon frühzeitig an den Tierschutz herangeführt werden“, sagte Tierheimmitarbeiterin Yvonne Jasinski.

Seit dem Jahr 2009 ist Lisa Mai im Tierheim aktiv. Sie half bereits in den Schulferien beim Versorgen und Ausführen der Tiere. Wenn sie Zeit hatte, war sie im Tierheim und nun auch in ihrem Urlaub. Dabei hat Linda selbst viele Tiere. Sie ist Taubenzüchterin, hat Kaninchen, Meerschweine, Hamster, eine Katze und ein Hund. „Ich mag Tiere schon immer. Am liebsten hätte ich eine Ausbildung im Tierheim gemacht. Das ging aber leider nicht“, so die künftige Zierpflanzengärtnerin.

Weil sie sich so gut mit Tieren auskennt, kann sie die vielen Fragen der Mädchen und Jungen beantworten. Und nicht nur die. Einmal im Monat besucht Lisa Mai mit Tieren das Alloheim für Senioren in Waldheim. Für die Heimbewohner sei das ein ganz besonderer Tag, auf den sie sich lange vorher freuen, so Lisa Mai. Die Senioren schauen an den Tieren zu und dürfen sie auch streicheln.

Besonders in den Ferien nutzen Kinder- und Freizeitgruppen, die Möglichkeit, dem Tierheim einen Besuch abzustatten. Das ist parkähnlich angelegt und lädt zum Verweilen ein. Auch viele Familien kommen in den Ferien, um einen oder mehrere Hunde aus dem Tierheim auszuführen. Das ist von Montag bis Freitag ab 10 Uhr möglich.

„Wir haben genügend Tiere, auch kleine in unserer Junghundegruppe. Die gehen gern spazieren“, so Yvonne Jasinski. Manche Besucher seien in der Woche schon zeitig da, um einen Hund auszuführen. Sonst sei das eher am Wochenende der Fall, so die Tierschützerin. (DA/je)