merken

Vier Männer beschützen 28-Jährige

Ein Mann bedrängt in einer Bahn eine Dresdnerin. Vier Mitfahrer befreien sie aus ihrer misslichen Lage. Jetzt sucht die Polizei die couragierten Helfer.

© Symbolbild: Sven Ellger

Dresden. Vier Männer haben in einer Straßenbahn der Linie 7 einer 28-Jährigen aus einer misslichen Lage geholfen. An einem Viererplatz setzte sich ein Unbekannter nach dem Halt an der Tharandter Straße demonstrativ der Dresdnerin gegenüber und suchte intensiv Blickkontakt. Als er die Frau am Knie berührte, wechselte sie den Sitzplatz. Offensichtlich unbeeindruckt davon folgte ihr der Mann, bedrängte sie weiter und griff dabei auch nach ihrem Oberkörper.

In dieser Situation schritten die vier Männer ein und verwiesen den Unbekannten der Bahn. Am Haltepunkt Freiberger Straße stieg er aus. Der Vorfall ereignete sich bereits am 21. Juli. Nun sucht die Polizei nach den vier couragierten Zeugen, dem Täter sowie einem möglichen Begleiter.

Anzeige
Onlineapotheke? StadtApotheken Dresden!
Onlineapotheke? StadtApotheken Dresden!

Wer seine Medikamente gerne bequem und direkt von Zuhause bestellt, muss nicht auf Zuverlässigkeit und kompetente Beratung verzichten. LINDA macht es möglich.

Beschreibung des Täters: Bei dem Mann, der die Frau belästigte, handelt es sich möglicherweise um einen Nordafrikaner. Er wurde als etwa 25 Jahre alt und schlank beschrieben. Er trug eine weiße Jacke mit schwarz abgesetztem Schulterbereich und ein schwarzes Basecap. Sein möglicher Begleiter war ebenfalls augenscheinlich Nordafrikaner.

Personenbeschreibung der Zeugen: Einer der Zeugen trug eine schwarz-weiß karierte knielange Hose sowie ein schwarzes T-Shirt mit einem FC-St. Pauli-Rückenaufdruck. Ein weiterer Zeuge trug eine helle knielange Hose, ein schwarzes T-Shirt und eine schwarze Weste sowie ein weißes Basecap.

Die Polizei bittet die Männer, die der 28-Jährigen zu Hilfe kamen, sich zu melden. Hinweise an 0351 483 22 33. (szo)