Merken

Viertklässler testen die Oberschule

Die Schule punktet mit vielfältigen musikalischen und technischen Angeboten. Doch sie hat noch mehr zu bieten.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Lydia und Lili aus der vierten Klasse sind zu Gast in der Harthaer Oberschule. Unter Anleitung von Chemielehrer Uwe Rudolph versuchen sie sich an einem pH-Test mit Rotkohlwasser.
Lydia und Lili aus der vierten Klasse sind zu Gast in der Harthaer Oberschule. Unter Anleitung von Chemielehrer Uwe Rudolph versuchen sie sich an einem pH-Test mit Rotkohlwasser. © André Braun

Hartha. Lautes Trommeln ist im Schulhaus der Pestalozzi-Oberschule zu hören. Die Viertklässler aus der Grundschule nebenan probieren, den richtigen Rhythmus auf dem Cojon, einer Art Sitztrommel, zu finden. Das bereitet ihnen viel Freude. „Musik wird an der Oberschule nicht nur als Unterrichtsfach angeboten, sondern auch als Ganztagsangebot unterbreitet. Roland Taffel hat schon einige Talente entdeckt“, sagte Schulleiterin Kerstin Wilde.

Die Grundschüler der umliegenden Schulen sind von Mittwoch bis Freitag zum Schultestival eingeladen. Sie sollen die Harthaer Oberschule, die besonderen Angebote, neue Fächer und auch einige Lehrer näher kennenlernen. Damit soll ihnen die Entscheidung erleichtert werden, wenn sie im März die Bildungsempfehlung bekommen und sie sich gemeinsam mit ihren Eltern für eine weiterführende Schule entscheiden müssen. Den Schülern der Pestalozzi-Grundschule ist vieles an der Oberschule bekannt. Einige haben Freunde, die bereits diese Schule besuchen und viel Gutes erzählt haben.

Etwas anderes wird es für die Schüler aus Gersdorf, Geringswalde, der evangelischen Grundschule Technitz und Kindern aus Döbeln werden. Sie sind am Donnerstag und Freitag in der Oberschule zu Gast. Doch verlaufen wird sich niemand. Dafür sorgen die Lotsen, die den Viertklässlern die Schule zeigen.

Auch die Achtklässler sind für die jüngeren Schüler im Einsatz. Sie bereiten ihnen im Rahmen des WTH-Unterrichts – Wirtschaft, Technik und Haushalt – ein gesundes Frühstück vor. Die Viertklässler kommen ins Staunen, wenn sie sehen, welche Möglichkeiten sie nach dem Unterricht haben. So wurden ihnen die Ganztagsangebote Modellbau, Musik und auch der Schulzoo vorgestellt. Für den 6. Februar sind die Schüler und Eltern noch einmal eingeladen. Dann steht die Schultür von 15 bis 18 Uhr offen und jeder, der sich interessiert, kann sich in der Schule umschauen und informieren. Auch Anmeldungen sind bereits möglich. (DA/je)