Merken

Wanderstöcke vermisst

Lothar Figge aus Hessen hat seine Stöcke im Urlaub verloren. Sie haben großen ideellen Wert.

Teilen
Folgen
NEU!
© privat

Von Carina Brestrich

Kirnitzschtal. Lothar Figge aus dem hessischen Waldeck hat eine besondere Beziehung zu seinen Wanderstöcken. Vor fast 20 Jahren hatte er sie sich aus zwei Buchenästen angefertigt. Inzwischen ziert sie eine ganze Menge Stocknägel. Der jüngste Zugang stammt vom Amselfall. Während ihres Osterurlaubs hatte Familie Figge den Wasserfall bei Rathen besucht. „Mein Mann fand den Stocknagel so schön, dass er ihn sofort angebracht hat“, schildert seine Frau Barbara.

Doch lange Freude hatte der Wanderfreund daran nicht: Am Ostermontag, gegen 17 Uhr, vergaß er die Stöcke auf dem Parkplatz Nasser Grund im Kirnitzschtal: „Wir haben uns da die Schautafel angesehen und sind dann ins Auto gestiegen“, sagt sie. Schließlich überschattete der Verlust den restlichen Urlaub: „Nachdem sie auf dem Parkplatz nicht mehr waren, haben wir in Touristinfos, Fundbüros und Gasthöfen nachgefragt.“ Doch vergeblich. „Sollte der Finder die Stöcke wieder zurückgeben, wäre das für meinen Mann ein besonderes Geschenk“, sagt Barbara Figge. Am Sonntag hat der 45-Jährige Geburtstag.

Kontakt zu Familie Figge: Tel. 0177 2110446