merken

Was 2016 in der Weinau los ist

Publikumsträchtige Veranstaltungen locken auch dieses Jahr in das Naherholungsgebiet. Eine fällt allerdings aus.

© Thomas Eichler

Von Mario Heinke

Zittau. Die Weinau ist in den zurückliegenden fünf Jahren wieder zum beliebten Naherholungsgebiet geworden. Die zahlreichen Veranstaltungen und Wettkämpfe der dort tätigen Vereine waren meist gut besucht. Das war nicht immer so. In den ersten Jahren nach der Wende blieb es in dem Gartendenkmal sehr ruhig. Im Frühjahr 2010 traf sich deshalb die „Weinau-Initiative“. Vertreter des Tierparks, der Zittauer Filmnächte und des „Wirtshauses Zur Weinau“ sammelten Ideen. Kurz darauf gründete sich der Weinauverein und bereichert seither das Angebot mit Veranstaltungen, Entenhaus, Baumlehrpfad sowie Gondeln und Eislaufen auf dem Weinauteich.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Veranstaltungen in der Weinau

Weinauverein lädt zum 1. Mai: Der Tag wird auch in diesem Jahr ein wichtiger Höhepunkt in der Weinau. Seit 2011 organisiert der Weinauverein die Veranstaltung „Weinau-Aktiv“. In den zurückliegenden Jahren zog der Verein mit bunten Programmen, Attraktionen sowie Firmenpräsentationen tausende Besucher in die Weinau. „Der 1. Mai ist unsere wichtigste Veranstaltung“, sagt Vereinsvorsitzender Dirk Bühler gegenüber der SZ. Bühler ist am Freitagabend wieder zum Vereinsvorsitzenden gewählt worden, sein neuer Stellvertreter ist Marko Krause. Der neue Vorstand möchte einiges ändern. So soll die „Weinauteich-Überquerung“ nur noch alle zwei Jahre stattfinden. Im August 2015 kämpften bei der vierten Auflage der Teichüberquerung Freizeitkapitäne mit selbst gebauten Wasserfahrzeugen um die beste Zeit bei der Umrundung der Insel auf dem Weinauteich. Ein Gaudi der viele Besucher in die Weinau lockte. Wie andere Vereine, kämpft auch der Weinauverein mit Mitgliederschwund, deshalb wolle man sich auf einige Höhepunkte konzentrieren und die Kräfte besser einteilen, so Bühler. An den Arbeitseinsätzen zur Reinigung der Wege in der Parkanlage im Frühjahr und Herbst werde der Verein aber festhalten und hofft auf Unterstützung aus den Schulen der Stadt. Ein Weinaulauf und die Erweiterung des Baumlehrpfades sind derzeit im Gespräch.
Weinauverein lädt zum 1. Mai: Der Tag wird auch in diesem Jahr ein wichtiger Höhepunkt in der Weinau. Seit 2011 organisiert der Weinauverein die Veranstaltung „Weinau-Aktiv“. In den zurückliegenden Jahren zog der Verein mit bunten Programmen, Attraktionen sowie Firmenpräsentationen tausende Besucher in die Weinau. „Der 1. Mai ist unsere wichtigste Veranstaltung“, sagt Vereinsvorsitzender Dirk Bühler gegenüber der SZ. Bühler ist am Freitagabend wieder zum Vereinsvorsitzenden gewählt worden, sein neuer Stellvertreter ist Marko Krause. Der neue Vorstand möchte einiges ändern. So soll die „Weinauteich-Überquerung“ nur noch alle zwei Jahre stattfinden. Im August 2015 kämpften bei der vierten Auflage der Teichüberquerung Freizeitkapitäne mit selbst gebauten Wasserfahrzeugen um die beste Zeit bei der Umrundung der Insel auf dem Weinauteich. Ein Gaudi der viele Besucher in die Weinau lockte. Wie andere Vereine, kämpft auch der Weinauverein mit Mitgliederschwund, deshalb wolle man sich auf einige Höhepunkte konzentrieren und die Kräfte besser einteilen, so Bühler. An den Arbeitseinsätzen zur Reinigung der Wege in der Parkanlage im Frühjahr und Herbst werde der Verein aber festhalten und hofft auf Unterstützung aus den Schulen der Stadt. Ein Weinaulauf und die Erweiterung des Baumlehrpfades sind derzeit im Gespräch.
Ausflugsziel Tierpark: Der Zittauer Tierpark setzt auf Kontinuität, deshalb finden sich traditionelle Höhepunkte auf dem Terminkalender wieder. Am 8. Mai feiert der Tierpark mit dem Muttertags- und Frühlingsfest den Frühling mit der ganzen Familie. Das Große Tierparkfest mit Spiel, Spaß, Live- Musik und vielen Aktionen rund um Natur und Umwelt ist am 14. August geplant. Beim diesjährigen Bauernmarkt mit großer Pilzausstellung am 10. und 11. September zeigen Kunsthandwerker und regionale Erzeuger ihre Produkte in romantischem Ambiente. Musikanten, Puppenspieler, Zauberer spielen auf. Die Pilzberater des Kreises prüfen vor Ort, ob Pilze essbar oder giftig sind. Den Jahresabschluss bildet am 4. Dezember der Kunsthandwerker- und Adventsmarkt „Ein Weihnachtsbaum für Tiere“. Köstliche Düfte, romantische Stände, Märchen am Kamin und handgemachte Musik in bezaubernder Umgebung verspricht Andreas Stegemann vom Tierpark. Das neuerbaute Umweltbildungs- und Naturerlebniszentrum bescherte dem Tierpark im vergangenen Jahr einen Besucherrekord in der Neuzeit nach der Wende. 64000 Gäste, das sind 10000 Besucher mehr als im Vorjahr, zählten die Tierparkmitarbeiter. „Die Anmeldesituation ist sehr gut“, sagt Stegemann. Kindergartengruppen, Schulklassen und Familienverbände nutzen das Zentrum für Ausflüge und Veranstaltungen.
Ausflugsziel Tierpark: Der Zittauer Tierpark setzt auf Kontinuität, deshalb finden sich traditionelle Höhepunkte auf dem Terminkalender wieder. Am 8. Mai feiert der Tierpark mit dem Muttertags- und Frühlingsfest den Frühling mit der ganzen Familie. Das Große Tierparkfest mit Spiel, Spaß, Live- Musik und vielen Aktionen rund um Natur und Umwelt ist am 14. August geplant. Beim diesjährigen Bauernmarkt mit großer Pilzausstellung am 10. und 11. September zeigen Kunsthandwerker und regionale Erzeuger ihre Produkte in romantischem Ambiente. Musikanten, Puppenspieler, Zauberer spielen auf. Die Pilzberater des Kreises prüfen vor Ort, ob Pilze essbar oder giftig sind. Den Jahresabschluss bildet am 4. Dezember der Kunsthandwerker- und Adventsmarkt „Ein Weihnachtsbaum für Tiere“. Köstliche Düfte, romantische Stände, Märchen am Kamin und handgemachte Musik in bezaubernder Umgebung verspricht Andreas Stegemann vom Tierpark. Das neuerbaute Umweltbildungs- und Naturerlebniszentrum bescherte dem Tierpark im vergangenen Jahr einen Besucherrekord in der Neuzeit nach der Wende. 64000 Gäste, das sind 10000 Besucher mehr als im Vorjahr, zählten die Tierparkmitarbeiter. „Die Anmeldesituation ist sehr gut“, sagt Stegemann. Kindergartengruppen, Schulklassen und Familienverbände nutzen das Zentrum für Ausflüge und Veranstaltungen.
Filmnächte der Hillerschen Villa: Die diesjährigen Zittauer Filmnächte beginnen am 24. Juni. Filmfreunde können bis 25. August jeden Dienstag, Mittwoch, Freitag und Sonnabend ihre aktuellen Kinofavoriten und weniger bekannte Streifen in der Freilichtbühne anschauen. „Die Eintrittspreise bleiben stabil“, verspricht Steffen Tempel von der Hillerschen Villa. Am Filmprogramm werde derzeit gearbeitet. Tempel kündigt Sommerfilme an, die „gute Laune machen“. Die Stadt als Grundstücksbesitzer möchte die Freilichtbühne mit Fördermitteln sanieren lassen. Die Hillersche Villa als Mieter werde sich aktiv in das Projekt einbringen, so Jens Hommel,Geschäftsführer der Hillerschen Villa.
Filmnächte der Hillerschen Villa: Die diesjährigen Zittauer Filmnächte beginnen am 24. Juni. Filmfreunde können bis 25. August jeden Dienstag, Mittwoch, Freitag und Sonnabend ihre aktuellen Kinofavoriten und weniger bekannte Streifen in der Freilichtbühne anschauen. „Die Eintrittspreise bleiben stabil“, verspricht Steffen Tempel von der Hillerschen Villa. Am Filmprogramm werde derzeit gearbeitet. Tempel kündigt Sommerfilme an, die „gute Laune machen“. Die Stadt als Grundstücksbesitzer möchte die Freilichtbühne mit Fördermitteln sanieren lassen. Die Hillersche Villa als Mieter werde sich aktiv in das Projekt einbringen, so Jens Hommel,Geschäftsführer der Hillerschen Villa.
Reitsportler und Bogenschützen: Am 28. und 29. Mai laden die Reitsportler des OSV zum Reit- und Springturnier in die Weinau ein. Geritten und gesprungen wird in den Wertungen zum Kreismeister, Oberlausitz Cup, Ostsächsischer Breitensport-Nachwuchs Cup und in der Oberlausitzer Hunter-Trophy, so Turnierleiter Frank Johnel. Die Bogenschützen des OSV trainieren von April bis Oktober jeweils Dienstag und Freitagabend in der Weinau und präsentieren sich beim 1. Mai. Am 4. Juni finden die Kreiskinder- und Jugendspiele um den Dreiländereckpokal statt. Vom 19. bis 21. August organisieren die Bogensportler des OSV ein Trainingscamp, erklärt Heike Rohleder vom Ostsächsischen Sportverein Zittau.
Reitsportler und Bogenschützen: Am 28. und 29. Mai laden die Reitsportler des OSV zum Reit- und Springturnier in die Weinau ein. Geritten und gesprungen wird in den Wertungen zum Kreismeister, Oberlausitz Cup, Ostsächsischer Breitensport-Nachwuchs Cup und in der Oberlausitzer Hunter-Trophy, so Turnierleiter Frank Johnel. Die Bogenschützen des OSV trainieren von April bis Oktober jeweils Dienstag und Freitagabend in der Weinau und präsentieren sich beim 1. Mai. Am 4. Juni finden die Kreiskinder- und Jugendspiele um den Dreiländereckpokal statt. Vom 19. bis 21. August organisieren die Bogensportler des OSV ein Trainingscamp, erklärt Heike Rohleder vom Ostsächsischen Sportverein Zittau.

Das Weinaustadion ist nach seiner Hochwasser-Sanierung eine erstklassige Wettkampfstätte geworden. Der VfB, die HSG, der Kreissportbund und auch Schüler trainieren hier regelmäßig. Der Wettkampfkalender des Weinaustadions ist lang. Die Bogensportler vom OSV und der Tennisclub nutzen weitere Flächen, sodass die Weinau auch ein städtisches Sportzentrum ist. Die SZ hat bei Vereinen nachgefragt, welche Höhepunkte sie in diesem Jahr planen.