merken

Weihnacht ist, wenn’s ...

Wohin ein Adventsausflug in Ostsachsen sich jetzt lohnt – und wie in Meißen eine Weinkönigin zur Glühweinkönigin wird.

© Claudia Hübschmann

Anna Hoben

Die Super Illu irrt nie, sagen ja manche. Das ostdeutsche Meinungsmedium hat den Meißner Weihnachtsmarkt schon vor Jahren zu einem der schönsten Mitteldeutschlands gekürt. Am Freitag ist er eröffnet worden. Die Radebeuler Landesbühnen spielten einen Auszug aus dem Märchen-Hit „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, die Sächsische Weinkönigin wurde kurzerhand zur Glühweinkönigin umfunktioniert und trug ein Gedicht über Weihnachtsstress vor, und schließlich schnitten vereinte Kräfte den Zweimeterstollen an, gebacken und bezuckert in einer traditionsreichen Meißner Konditorei.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Eine Zeitreise ins Mittelalter können Besucher im Dresdner Stallhof erleben. Schon seit Jahren zieht der historische Weihnachtsmarkt viele Gäste an. In den mittelalterlich anmutenden Verkaufsständen zeigen verschiedene Handwerker ihr Können. Mit dabei sin
Eine Zeitreise ins Mittelalter können Besucher im Dresdner Stallhof erleben. Schon seit Jahren zieht der historische Weihnachtsmarkt viele Gäste an. In den mittelalterlich anmutenden Verkaufsständen zeigen verschiedene Handwerker ihr Können. Mit dabei sin © Eric Münch
Die große Bergparade im Fackelschein am 7. Dezember ist ein Höhepunkt beim Freiberger Weihnachtsmarkt. Noch stärker als bisher ist er an die bergmännischen Traditionen angelehnt. So zieren etwa 100 montane Berufe die als Stolln-Eingang gestalteten Stände
Die große Bergparade im Fackelschein am 7. Dezember ist ein Höhepunkt beim Freiberger Weihnachtsmarkt. Noch stärker als bisher ist er an die bergmännischen Traditionen angelehnt. So zieren etwa 100 montane Berufe die als Stolln-Eingang gestalteten Stände © Detlev Müller
Blonde Locken, ein freundliches Lächeln und im Weihnachtsliedersingen ist sie auch fit – Sophie Lentföhr (22) ist das diesjährige Christkindel für den Görlitzer Weihnachtsmarkt. Der heißt an der Neiße übrigens „Schlesischer Christkindelmarkt“ und findet v
Blonde Locken, ein freundliches Lächeln und im Weihnachtsliedersingen ist sie auch fit – Sophie Lentföhr (22) ist das diesjährige Christkindel für den Görlitzer Weihnachtsmarkt. Der heißt an der Neiße übrigens „Schlesischer Christkindelmarkt“ und findet v © Nikolai Schmidt
Deutschlands wohl ältester Weihnachtsmarkt öffnet zum 629. mal seine Pforten: Der Bautzener Wenzelsmarkt. Schon im Jahr 1384 soll König Wenzel der Stadt das Recht eines freien Fleischmarktes verliehen haben, der vom Sankt-Michaelis-Tag bis Weihnachten dau
Deutschlands wohl ältester Weihnachtsmarkt öffnet zum 629. mal seine Pforten: Der Bautzener Wenzelsmarkt. Schon im Jahr 1384 soll König Wenzel der Stadt das Recht eines freien Fleischmarktes verliehen haben, der vom Sankt-Michaelis-Tag bis Weihnachten dau © Uwe Soeder
Woher kommt der Pflaumentoffel? Diese Frage wird an diesem Sonnabend ab 14.30 Uhr auf der Geschichtenbühne des Dresdner Striezelmarktes geklärt. Am Sonntag wird dann die Pfefferkuchenprinzessin gekürt. Zum Striezelmarkt gehört traditionell ein umfangreich
Woher kommt der Pflaumentoffel? Diese Frage wird an diesem Sonnabend ab 14.30 Uhr auf der Geschichtenbühne des Dresdner Striezelmarktes geklärt. Am Sonntag wird dann die Pfefferkuchenprinzessin gekürt. Zum Striezelmarkt gehört traditionell ein umfangreich © André Wirsig
Ein besonders malerisches Ambiente verspricht der Pirnaer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr. Die Dresdner Agentur Zastrow & Zastrow hat erstmals die Gestaltung übernommen und das Konzept komplett umgekrempelt. Pirnas Marktplatz soll in den Stadtfarben Gold u
Ein besonders malerisches Ambiente verspricht der Pirnaer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr. Die Dresdner Agentur Zastrow & Zastrow hat erstmals die Gestaltung übernommen und das Konzept komplett umgekrempelt. Pirnas Marktplatz soll in den Stadtfarben Gold u © Daniel Förster

Aber von vorn. Halb fünf am Nachmittag, blaue Stunde. Meißner Weihnacht ist, wenn es in den Straßen nach Knoblauchbrot, Glühwein, Bratwurst und gebratenen Mandeln duftet. Meißner Weihnacht ist, wenn Passanten an Ständen mit Wollmützen und Fellpantoffeln stehen bleiben. Meißner Weihnacht ist, wenn Schlager sich mit Adventsliedern aus der Konserve abwechseln, gesungen von lieblichen Kinderchören. Meißner Weihnacht ist auch, wenn ein Opa mit seiner Enkeltochter den Autoscooter testet, der in diesem Jahr das Riesenrad auf dem Kleinmarkt ersetzt. Noch haben sie die ganze Fläche für sich. Glückselige Gesichter.

Gegen 17 Uhr füllt sich der Markt vor dem Rathaus. An der Einschätzung der Super Illu muss etwas dran sein. Da mutet die Art, wie manche dem Weihnachtsmarkt begegnen, überkritisch an. Muss denn der Autoscooter sein, hört man hier. Zu klein, der Baum, hört man da. „Ich bin überrascht, dass er so schön geworden ist“, sagt der Spender der Tanne. „Früher war das ein Krüppelding mit drei Spitzen.“ Vom Schönheitsmakel ist indes längst nichts mehr zu sehen – das hässliche Tännlein ist ein Prachtexemplar geworden, zwölf Meter hoch, gerade und dicht. Es darf jetzt leuchten neben den 30 Markthütten.

Weihnachtsmärkte in der Region

Striezelmarkt in Dresden

Der 579. Dresdner Striezelmarkt findet vom 27. November bis 24. Dezember auf dem Altmarkt statt.

Öffnungszeiten:

Täglich von 10 bis 21 Uhr

Am 13.12. (Sternstunden): 10 bis 23 Uhr

Am 24.12. (Abschlusstag): 10 bis 14 Uhr

Traditioneller Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche

Der traditionelle Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche, in der Münzgasse öffnet am 29. November 2013 um 10 Uhr seine Pforten und begrüßt von Sonntag bis Donnerstag von 10-21 Uhr und Freitag und Samstag von 10-23 Uhr seine Gäste. Am 24.12.2013 schließt er um 14 Uhr.

Vom 29. November bis 24. Dezember

Der Eintritt ist frei!

Mittelalter-Weihnacht im Stallhof

In diesem Jahr beginnt das bunte Treiben auf dem Stallhof im Dresdner Schloss am 27.11.2013 um 17 Uhr. Offen ist täglich dann ab 28.11. bis einschließlich 24.12. von 11- 21:30 Uhr, zum Heiligabend nur bis 15:00 Uhr.

An den Wochenenden wird ein Wegezoll erhoben. Dieser beträgt für Erwachsene 3,00 Euro und ermäßigt 2,00 Euro.

Vom 27. November bis 24. Dezember

Weitere Informationen gibt es auf: www.mittelalter-weihnacht.de

Advent auf dem Neumarkt in Dresden

In historischem Gewand präsentiert sich der „Advent auf dem Neumarkt“ zur schönsten Zeit des Jahres direkt vor der Frauenkirche. Der Markt wird die Zeit zwischen 1800 und 1920 widerspiegeln.

Vom 29. November bis 22. Dezember

Öffnungszeiten:

Täglich von 11 Uhr bis 22 Uhr

Der Eintritt ist frei!

Romantischer Weihnachtsmarkt am Dresdner Schloss

Der „Romantische Weihnachtsmarkt“ findet auf der so genannten Piazza an der Ecke des Taschenbergpalais und direkt gegenüber von der Südseite des Dresdner Schlosses statt.

Vom 28. November bis 24. Dezember

Öffnungszeiten:

Täglich 11 bis 20 Uhr

Fr/Sa. 11 bis 21 Uhr, am 28.11. 14 bis 20 Uhr, am 24.12. bis 14 Uhr

3. Neustädter Gelichter - Weihnachten an der Scheune

Weihnachten an der Scheune - das heißt Gemütlichkeit, warme Herzen, tüftlige Feuerzangenbuden, ein Mann mit Zylinder und dem kleinsten fahrbaren Kino der Welt.

Vom 01. Dezember bis 22. Dezember

Öffnungszeiten:

Täglich 16 bis 22 Uhr

Sa./So. 14 bis 22 Uhr

Weitere Informationen gibt es auf: www.neustaedter-gelichter.de

17. Elbhangfest-Weihnachtsmarkt Loschwitz

Der kleine Markt wird vom Elbhangfestverein durchgeführt und besitzt durch seine kleinen Stände und die Einbeziehung der angrenzenden Geschäfte und Höfe des Dorfkerns ein anheimelndes Flair.

Vom 30. November bis 15. Dezember 2013

Öffnungszeiten:

Täglich 13 bis 20 Uhr

Augustusmarkt & 16. Neustädter Advent im Dresdner Barockviertel

Der internationale Weihnachtsmarkt am Goldenen Reiter und auf der Hauptstraße vom 28.11. bis 23.12.2013, täglich 11 bis 21 Uhr.

www.augustusmarkt.de

16. Neustädter Advent im Dresdner Barockviertel, Eröffnung am 29.11.2013, täglich von 11 bis 20 Uhr, am 24.12.2013 von 11 bis 14 Uhr

www.neustaedteradvent.de

Dresdner Hüttenzauber auf dem Dresdner Postplatz

Apre Ski- und Partymusik. Ein besonderes Highlight auf dem Hüttenzauber 2013 ist die Curling-Bahn: 8 Bahnen unter 4x4m großen Pagoden.

Vom 28.11. bis 23.12.2013

Öffnungszeiten:

Täglich 10 bis 22 Uhr Weihnachtsmarkt

Täglich 11 bis 1 Uhr Restaurant & Partyhütten

Weitere Informationen gibt es auf: www.huettenzauber-dresden.de

Weihnachtsmarkt in Radebeul-Altkötzschenbroda

Der Weihnachtsmarkt „Lichterglanz & Budenzauber“ auf Altkötzschenbrodas Anger in Radebeul wird am 30. November eröffnet. An allen drei kommenden Wochenenden erwarten die Besucher zahlreiche Märchen und Geschichten für Groß und Klein. Der Lichterpfad „Petruschka“ der Künstlerin Bärbel Voigt beleuchtet das Markttreiben.

30.11 und 01.12., 07.12. und 08.12., 14.12. und 15.12.

Öffnungszeiten:

Samstag: 11 bis 21.00 Uhr

Sonntag: 11 bis 20 Uhr

Schlossweihnacht

Längst ist die Schlossweihnacht eine schöne Tradition. Am ersten Adventswochenende wird jeweils von 14 bis 19 Uhr im Schloss Weesenstein zu romantischem Markttreiben, Burgführungen, Puppenspiel und Konzerten eingeladen. Auf einem Adventsmarkt bieten Händler und Kunsthandwerker ihre Waren an.

Meißner Weihnacht

Wie jedes Jahr verwandelt sich ab 29. November bis zum 24. Dezember der Meißner Markt in ein zauberhaftes Weihnachtsland. Aus reichlich 30 festlich geschmückten Weihnachtsmarkthütten heraus bieten die Händler liebevoll ihre Weihnachtsware feil. Schnitzkunst aus dem Erzgebirge, Weihnachtsschmuck, Kerzen, Pflaumentoffel, Töpferwaren und vieles mehr locken zum Kauf.

Öffnungszeiten:

Montag bis Sonntag von 11 bis 20 Uhr

Heiligabend von 10 bis 13 Uhr

Schlossadvent

Beschaulich und abseits des Weihnachtsrummels lädt Schloss Burgk zum „Freitaler Schlossadvent“ am ersten Adventswochenende von 12 bis 19 Uhr ein. Die Eröffnung des Marktes erfolgt 14 Uhr mit dem Stollenanschnitt und dem Aufzug der Bergleute. Die traditionelle Weihnachtsschau in den Städtischen Sammlungen Freital öffnet von 10 bis 19 Uhr für die Besucher.

8. Quohrener Advent

Kunst & schöne Dinge gibt es am ersten Adventswochenende im Orthschen Gut, Talstraße 30, 01731 Kreischa / OT Quohren

Vom 30.11.2013 bis 1.12.2013

Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr

Barocker Weihnachtsmarkt in Pirna

Vom 29.11.2013 bis 23.12.2013

Öffnungszeiten:

So bis Do: 11 bis 19 Uhr

Fr bis Sa.: 11 bis 22 Uhr

Am 14. und 15.12 präsentieren regionale Künstler beim Pirnaer Kunstmarkt auf dem Weihnachtsmarkt ihre Werke .

Festung Königstein

Auf dem liebevoll gestalteten Budenmarkt gibt es heimisches Kunsthandwerk und außergewöhnliche Geschenkideen. Dazu gehören verlockende Leckereien wie der gehaltvolle Festungspunsch und der beliebte Festungsstollen. Zu den kulinarischen Höhepunkten zählt der Anschnitt des 10,16 Meter langen Stollens aus der hauseigenen Festungsbäckerei. Dieser erfolgt zur Eröffnung des 18. Historisch-romantischen Weihnachtsmarktes am Samstag, dem 30. November 2013, um 12 Uhr.

Wann: am 30. November, 7. Dezember, 14. Dezember und 21. Dezember

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes auf der Festung Königstein an den vier Adventswochenenden: 11 bis 19 Uhr (Die Festung selbst ist ab 9 Uhr geöffnet.)

Festungseintritt: Erwachsene 7 Euro, Ermäßigt 5 Euro, Familien 18 Euro

Winterwunderland

In und an der Bockschänke in Reichwalde wird am Sonntag ein kleiner, romantischer Weihnachtsmarkt aufgebaut. Traditionelle Händler und Handwerker öffnen um 10 Uhr ihre Stände. In der Bockschänke und an den Ständen muss natürlich niemand hungern. Die „Reichwalder Blasmusikanten“ stimmen auf den Advent ein.

1 / 17

Wo wegen des Juni-Hochwassers noch Schaufenster leer standen, halfen sogenannte Schaufensterpaten beim Dekorieren. Die Front des spätgotischen Rathauses ist zu einem riesigen Adventskalender verwandelt. Ab dem 1. Dezember wird jeden Tag ein Fenster geöffnet, hinter dem ein Märchen versteckt ist – und ein Tombola-Preis. Auch das Programm auf der Bühne ist in diesem Jahr märchenhaft, mit Geschichtenerzählern und Theater.

Freitag, 17 Uhr. Glocken ertönen, der Oberbürgermeister wünscht „eine wunderschöne Adventszeit, ein bisschen Besinnung und ein Stück Gelöstheit“ – nach dem Flutsommer. Dann setzt Regen ein, aber der kann ja noch Schnee werden.

Der Meißner Weihnachtsmarkt ist geöffnet von Montag bis Sonntag 11 bis 20 Uhr, Heiligabend von 10 bis 13 Uhr, mehr unter www.meissner-weihnacht.de. Dieses Wochenende öffnen die Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag.