SZ + Weißwasser
Merken

Hobbysportler werden zur Kasse gebeten

Für Kitas und Schulen der Stadt ist Sportunterricht weiter kostenlos. Vereine zahlen ab 2024 aber bis zu 80 Prozent mehr.

Von Sabine Larbig
 5 Min.
Teilen
Folgen
Nach der Sanierung wurde das Stadion der Kraftwerker in Weißwasser mit einem sportlichen Kinderfest wiedereröffnet. Solche Veranstaltungen bleiben auch in Zukunft günstig und Sportunterricht kostenfrei. Freizeitsportler, mit und ohne Verein, aber müssen a
Nach der Sanierung wurde das Stadion der Kraftwerker in Weißwasser mit einem sportlichen Kinderfest wiedereröffnet. Solche Veranstaltungen bleiben auch in Zukunft günstig und Sportunterricht kostenfrei. Freizeitsportler, mit und ohne Verein, aber müssen a © Archiv: Joachim Rehle

Erhalt und Unterhalt von Sportstätten kosten Weißwasser viel Geld. Das wissen auch Freizeit- und Hobbysportler, die im Verein oder nicht organisiert Fußball, Ringen, Leichtathletik, Volleyball trainieren oder an (Reha)Sport- und Gesundheitskursen teilnehmen. Für alle wird das Training beziehungsweise die Vereinsmitgliedschaft allerdings ab 1. Januar 2024 um einiges teurer, da der Stadtrat kürzlich mehrheitlich eine Ermessensentscheidung zur Gebührensatzung und eine neue Gebührensatzung für die Benutzung der Sportstätten der Stadt Weißwasser beschloss.

Ihre Angebote werden geladen...