SZ + Weißwasser
Merken

Auf zum Mini-Stadtfest vor Weißwassers Bahnhof

Am Sonnabend endet das Bau- und Kulturfestival mit einem öffentlichen Fest und der Präsentation, was in und für die Stadt entstanden ist.

Von Sabine Larbig
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Julia und Sebi aus Berlin sind für die Versorgung der Festivalteilnehmer zuständig, weshalb die ihnen im Bahnhof Weißwasser eine Mitropa 2.0 errichtet haben. Die hat sich inzwischen nicht nur bei Weißwasseranern rumgesprochen und wurde bereits ein beliebt
Julia und Sebi aus Berlin sind für die Versorgung der Festivalteilnehmer zuständig, weshalb die ihnen im Bahnhof Weißwasser eine Mitropa 2.0 errichtet haben. Die hat sich inzwischen nicht nur bei Weißwasseranern rumgesprochen und wurde bereits ein beliebt © Sabine Larbig

Seit 14 Tagen gibt es das Festival, ist die Mitropa vom Bahnhof Weißwasser wieder belebt. Schon von weitem hört man durch das früh bis abends geöffnete Ausgabefenster das Klappern von Tellern und Schüsseln, sieht man junge Leute in der Küche arbeiten, dringt Essensduft in die Nasen von Reisenden und Passanten. „Haben sie auch Bockwurst?“, fragt ein älteres Ehepaar. „Leider nicht. Aber möchten Sie ein belegtes Brötchen oder ein Käffchen?“, antwortet „Küchenkraft“ Julia.

Ihre Angebote werden geladen...