SZ + Weißwasser
Merken

Den Sorben mit ihrem Parlament eine starke Stimme geben

Den Serbski Sejm als eigene Volksvertretung der Sorben gibt es seit 2018. Die Angehörigen der Nationalität sind dafür jetzt erneut zur Wahl aufgerufen.

Von Constanze Knappe
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Vor dem Wasserturm in Weißwasser erging am Sonntag der Aufruf zur Wahl des
2. Serbski Sejm.
Vor dem Wasserturm in Weißwasser erging am Sonntag der Aufruf zur Wahl des 2. Serbski Sejm. ©  privat

Weißwasser. Mit einem Familienfest am Wasserturm in Běła Woda/Weißwasser fiel am Sonntag der Startschuss für die Wahlen zum 2. Serbski Sejm, dem sorbischen/wendischen Parlament. Eröffnet wurde das Fest in Abwesenheit des OB durch seinen dritten Stellvertreter Bernd Frommelt (KJiK). Er betonte die Möglichkeiten in unserer Demokratie, sich im politischen Alltag durch Bündnisse mehr Gehör zu verschaffen. Ziel sei es, „den Sorben und Wenden eine gemeinsame starke Stimme zu geben, um für die Interessen der Minderheit einzutreten“. Kandidaten sind bis 11. Oktober zu nominieren. Nach der Briefwahl werden am 25. Januar 2025 die Stimmen öffentlich ausgezählt. Zwei Wochen später wird sich der 2. Serbski Sejm konstituieren.

Ihre Angebote werden geladen...