SZ + Weißwasser
Merken

Wie sich die Region auf Weihnachten vorbereitet

Weihnachtsmärkte gehören in Weißwasser und Umgebung zur Adventszeit. Doch Corona macht Vorbereitungen schwer. Schon jetzt gibt es Absagen.

Von Sabine Larbig
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Jacqueline Umlauf von den Werkstätten der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung mbH (GAB) Weißwasser bereitet jährlich kleine Geschenke aus Holz, Stoff und Metall vor, die es in der GAB und auf regionalen Weihnachtsmärkten gi
Jacqueline Umlauf von den Werkstätten der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung mbH (GAB) Weißwasser bereitet jährlich kleine Geschenke aus Holz, Stoff und Metall vor, die es in der GAB und auf regionalen Weihnachtsmärkten gi © Joachim Rehle

Anders als gewohnt wird die Vorweihnachtszeit 2020. Zwar hat der Freistaat Sachsen erklärt, dass es Weihnachtsmärkte geben soll und kann – sofern die corona-bedingten Hygienekonzepte genehmigt werden, Abstandsregelungen und Auflagen eingehalten werden. Doch genau dies können viele Veranstalter nicht, weshalb es in der Region schon zu Absagen von Weihnachtsmärkten, -festen und -feiern kam. Andererseits haben sich einige Vereine und Kommunen noch nicht entschieden, ob es Weihnachtsangebote gibt und wenn ja, wo und in welcher Form. Wieder andere warten noch auf die Genehmigung der eingereichten Hygienekonzepte. Aber es wird, das ist die wirklich gute Nachricht, durchaus Veranstaltungen geben, mit denen große und kleine Besucher auf die Weihnachtszeit eingestimmt werden.

Ihre Angebote werden geladen...