Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Deutschland & Welt
Merken

Frau bringt Baby im Pariser Verkehrschaos zur Welt

Im Stau mitten auf dem Place de la Concorde ist ein Kind geboren worden. Zwei Polizisten bemerkten den verzweifelt hupenden Vater und halfen der Frau.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Im Verkehrschaos von Paris hat eine Frau im Auto ihr Kind zur Welt gebracht, unterstützt von zwei Polizisten.
Im Verkehrschaos von Paris hat eine Frau im Auto ihr Kind zur Welt gebracht, unterstützt von zwei Polizisten. © Sven Hoppe/dpa (Symbolbild)

Paris. Mitten in einem riesigen Verkehrsstau auf dem Pariser Place de la Concorde hat eine Frau ein kleines Mädchen zur Welt gebracht, unterstützt von ihrem Mann und zwei Verkehrspolizisten. Die Beamten Julie und Olivier standen auf der Rückfahrt zur Wache vor einer Ampel, als sie einen verzweifelt hupenden Mann bemerkten, berichtete die Zeitung "Le Parisien" am Dienstag.

Als sie nach dem Rechten schauten, war die Geburt war bereits im Gange. Mit Kollegen vom Zivilschutz, die zufällig ein paar Meter weiter im Verkehrschaos festsaßen, leisteten sie erste Hilfe und lotsten per Handy einen Krankenwagen zum Einsatzort.

"In 20 Jahren Karriere ist mir das noch nie passiert", sagte Olivier der Zeitung. "Wir sind dafür ausgebildet, aber man glaubt nicht, dass das eines Tages passiert", sagte seine Kollegin Julie. Der Place de la Concorde ist der größte Platz im Zentrum der französischen Hauptstadt. (dpa)

Diese beiden Pariser Polizisten, die auf dem Rückweg zur Wache waren, haben den werdenden Eltern bei der Geburt des Kindes mitten im Verkehr geholfen.
Diese beiden Pariser Polizisten, die auf dem Rückweg zur Wache waren, haben den werdenden Eltern bei der Geburt des Kindes mitten im Verkehr geholfen. © Screenshot www.leparisien.fr/