Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Politik
Merken

Altkanzler und Putinfreund: Der Absturz von Gerhard Schröder

Gerhard Schröder, geachtet und respektiert – das war einmal. Über einen Altkanzler, der sich partout nicht von Wladimir Putin lossagen will.

 7 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Gerhard Schröder umarmt Wladimir Putin 2018 nach dem WM-Eröffnungsspiel Russland gegen Saudi-Arabien.
Gerhard Schröder umarmt Wladimir Putin 2018 nach dem WM-Eröffnungsspiel Russland gegen Saudi-Arabien. © Alexei Druzhinin/TASS/dpa (Archiv)

Von Stephan-Andreas Casdorff

Diese Achterbahnfahrt. Hoch hinaus und furchtbare Abstürze. Enorme Niederlagen und grandiose Siege. Maß und Mitte? Da kann er nur lachen, laut, rau. Wie er halt so ist. Sein Maß ist seine Mitte. Wer das nicht versteht, hat ihn nicht verstanden, Gerhard Schröder, Sohn eines Tagelöhners, aufgewachsen in Armut, aufgestiegen zum Bundeskanzler, zum Weltstaatsmann.

Ihre Angebote werden geladen...