merken

Wenn Döbeln Fasching feiert

Am Sonnabend beginnt in der Muldenstadt die närrische Saison. Rosenmontag wird wieder ein Großtreffen der Karnevalisten.

© Archiv/D. Thomas

Von Jens Hoyer

Anzeige
Spektakulärste Rammstein Tribute Show

Am 10. Januar 2020 stellt STAHLZEIT den brachialen Sound, die raue Attitüde und das Spiel mit dem Feuer im Stile RAMMSTEINS in der SACHSENarena dar.

Döbeln. Der nächste Montag ist ein besonderer: Rosenmontag. Traditionell gehen dann in Döbeln die Narren auf die Straße. Und nicht nur die Döbelner, sprich Limmritzer. Auch Vertreter der Karnevalsvereine aus Westewitz, Haßlau, Zschaitz und Lommatzsch werden auf dem Obermarkt für Stimmung sorgen. Dazu werfen sich auch Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer und weitere Narren aus dem Rathaus in Kostüme. Dieses Mal tragen sie eine Goldene Gans durch die Gegend. Auch die Stadtwerke, die Oewa, das Döbelner Klinikum und die Wohnungsgenossenschaft Fortschritt werden närrische Reserven aktivieren und mit Festwagen beim Umzug dabei sein. Auf dem Wagen des Theaters hockt dieses Mal Graf Dracula. Die Party vor dem Umzug beginnt um 15 Uhr vor dem Rathaus. Um 16 Uhr setzt sich der Zug mit den Roßweiner Spielleuten in Bewegung.

Für den Limmritzer Faschingsclub ist Rosenmontag nur ein Zwischenspiel. Er beginnt schon am Sonnabend mit dem Feiern. Im Volkshaus heißt es „Selber schuld wer das verpennt: Der LFC rockt Disneeländ.“ Die Karnevalisten versprechen ein spritziges Programm mit bekannten Figuren aus der „Disnee-Welt“, mit Funkengarde und Männerballett. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Für 17. Februar ist noch eine Konfetti-Aprés-Party im Volkshaus geplant.

Ruhe wird er auch an diesem Sonntag für die Limmritzer Narren nicht geben. „Milch macht nicht blau – Döbeln hellau“ ist das Motto beim Kinderfasching der Stadtverwaltung, für das der Limmritzer Faschingsclub den Showteil liefert, zusammen mit den „Glühwürmchen“ und den „Dominos“ der Döbelner Dance Company. Zwischen 15 und 18 Uhr wird das Döbelner Volkshaus zum Treffpunkt von Prinzessinnen, Clowns, Rittern und Cowboys. Zehn Kinder mit den schönsten Kostümen erhalten einen kleinen Preis, und am Glücksrad des „Riff“ Bad Lausick kann mit Geschick manche Freikarte erdreht werden. Einlass ist ab 14.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 2 Euro.