Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Werksführungen zum Glasrecycling-Tag

Im O-I-Glaswerk erfährt man, wie aus den alten Glasverpackungen neue hergestellt werden. Das geht aber nur mit Voranmeldung.

Teilen
Folgen
NEU!
© Ralf Grunert

Bernsdorf. Die „Initiative der Glasrecycler“ ruft am 17. September erstmals zu einem bundesweiten Glasrecyclingtag auf. Das Bernsdorfer Werk der O-I Glasspack GmbH & Co. KG nimmt diesen Tag zum Anlass, Führungen durch die Produktion anzubieten. Interessierte haben die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu blicken und zu sehen, wie neue Glasverpackungen für Getränke und Lebensmittel produziert werden.

Verpackungsglas wie Konservengläser, Glasflaschen, Hustensaftfläschchen und das leere Cremegläschen gehören in den Altglascontainer, damit daraus neue Glasverpackungen hergestellt werden können. „Die meisten wissen das und trennen ihr Altglas sehr sorgfältig“, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung der „Initiative der Glasrecycler“. Trotzdem werden immer wieder Gegenstände in den Altglascontainer geworfen, die dort nicht hineingehören. Mit dem richtigen Sammeln und Entsorgen von Altglas kann jeder Einzelne dazu beitragen, Energie und Rohstoffe zu sparen: Denn je sauberer Altglas getrennt wird, desto weniger Energie muss für die Aufbereitung und für die Produktion von neuem Verpackungsglas eingesetzt werden. Auch Ressourcen werden geschont.

Wie aus den alten Glasverpackungen neue hergestellt werden, können interessierte Bürger am 17. September im Bernsdorfer O-I-Glaswerk erfahren. Möglich ist das bei exklusiven Führungen, die um 11 Uhr, um 12.30 Uhr und um 14 Uhr starten. Voraussetzung für die Teilnahme an einer dieser Führungen ist eine vorherige Anmeldung bis zum 12. September. Bitte an festes Schuhwerk und lange Hosen denken. Kinder unter sechs Jahren können leider nicht an den Führungen teilnehmen.

Die „Initiative der Glasrecycler“ will Verbraucher über die richtige Altglasentsorgung informieren. Sie besteht aus der Duales System Deutschland GmbH und dem Aktionsforum Glasverpackung, dem elf Unternehmen angehören. (rgr)

Anmeldung zu einer der Führungen am 17. September sind bis zum 12. September per Telefon 035723 98113 oder per E-Mail [email protected] möglich.