merken

Radeberg

Wie komme ich zum Brauereifest?

Am Sonnabend steigt eins der größten Events zum Jubiläum 800 Jahre Radeberg. Die Organisatoren empfehlen Bus und Bahn zur Anreise. 

In Radeberg wird am Sonnabend das Brauereifest gefeiert.
In Radeberg wird am Sonnabend das Brauereifest gefeiert. © PR

Beim vergangenen Brauereifest kamen mehr als zehntausend Besucher. Auch diesmal rechnet die Brauerei mit einem großen Andrang. Doch wie kommen die Gäste alle auf das Festgelände an der Dresdner Straße in Radeberg? „Wir empfehlen zu allererst, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Vom Bahnhof sind es ja nur knapp fünf Minuten bis zur Brauerei“, sagt Jana Kreuziger, Mitarbeiterin der Exportbierbrauerei. „Allerdings sollte man beachten, dass ab 0 Uhr die Verbindungen weniger werden. Am besten also vorher den Fahrplan studieren.“

Alle, die mit dem Auto kommen, sollten ebenfalls den Bahnhof ansteuern. Dort steht der große Parkplatz mit 200 Stellflächen zur Verfügung. „Wir werden außerdem an der Walter-Rathenau-Straße Parkplätze anbieten. Auch von dort sind es nur wenige Minuten bis zum Festgelände“, sagt Jana Kreuziger. Weitere einzelne Parkplätze stehen unter anderem an der Dresdner Straße und an der Bahnhofstraße zur Verfügung. Am Mittag werden am Sonnabend die Besucher erwartet. Um 12 Uhr öffnen sich die Brauereitore. Dabei wird der Spielmannszug ein kleines Platzkonzert geben. Ab 12.30 Uhr können die Besucher hinter die Kulissen des Unternehmens schauen. „Wir bieten allen Besuchern an, ganz individuell die Brauerei zu erkunden. Besichtigt werden können das Sudhaus, Schaltwarte, Filtration, Gärkeller und die Abfüllung. Mitarbeiter geben dabei Auskunft und laden auch zu Verkostungen unter anderem von Hefe und Brauwasser ein.“

Arbeiten in Görlitz

Ob Arbeitsplatz, Ausbildung, Studium, Job für zwischendurch, Freiwilligendienst oder Ehrenamt: In Görlitz gibt es jede Menge gute Jobs!

Auf der großen Bühne wird um 15 Uhr das Fest traditionell mit der Brauer-Show eröffnet. Ab 15.30 Uhr steht dann der Radio PSR-Moderator Steffen Lukas mit seiner Band auf der Bühne. Bierhahn Blumi hat um 17.30 Uhr seinen Auftritt. Er wird mit Auszügen aus einem Soloprogramm auf der Bühne stehen. Der Titel: „Und ist sie nicht willig, so braucht man(n) Geduld“. Auf ihn folgt um 19 Uhr eine der bekanntesten Ost-Rock-Band Karat. Songs wie „Über sieben Brücken“ oder „Schwanenkönig“ können die meisten sicher mitsingen. Mit Band und einer großen Bühnenshow wird dann das Duo „Glasperlenspiel“ den Brauereihof zum Tanzen bringen. Zum Festausklang ist die Teledisko zu erleben. Um 1 Uhr ist Schluss. Beim gesamten Brauereifest gilt: Eintritt frei. (SZ/td)