merken

„Wir tanken richtig!“

Eine Faschingsgruppe greift den Feuerwehreinsatz an der Thiendorfer Tankstelle auf. Und entführt dabei in die Karibik.

© Kristin Richter

Von Kathrin Krüger-Mlaouhia

Anzeige
Spektakulärste Rammstein Tribute Show

Am 10. Januar 2020 stellt STAHLZEIT den brachialen Sound, die raue Attitüde und das Spiel mit dem Feuer im Stile RAMMSTEINS in der SACHSENarena dar.

Welxande. Tanken ist doppeldeutig. Es meint das Befüllen von Fahrzeugen mit Sprit. Und es spielt auch auf das Trinken von Alkohol an. Beides kommt in einem spritzigen Faschingswagen einer Jugendgruppe um Michael Reiske aus Stölpchen zusammen. Die Männer – zum Beispiel Marcus, Mirko, Sandro und Enrico – sind in der Feuerwehr und haben im Vorjahr den spektakulären Einsatz wegen eines Falschtankers an der Thiendorfer Tankstelle mitgemacht (SZ berichtete). Da hatte einer seinen falschen Tankinhalt einfach in die Kanalisation entsorgt. Die Mädchen aus der Faschingsgruppe – Sarah, Sophia, Laura oder Mareen – trinken gern Havana Club Rum. So entstand zu Silvester die Idee, daraus die Umzugsnummer „Havanna Express – Wir tanken richtig!“ zu machen. Beim großen Faschingsumzug am Sonntag in Radeburg sind die insgesamt 20 jungen Leute mit dabei. Auch beim Königsbrücker Straßenkarneval an diesem Sonnabend ab 14 Uhr fahren die Faschingsfreunde mit.

Es ist nach dem Vorjahr ihr zweiter Anlauf, einen lustigen Faschingswagen zu bauen. Michael Reiske war vorher auch schon in einer Tauschaer Umzugsgruppe. Jetzt feiert dieser Thiendorfer Freundeskreis gern zusammen und geht auch gemeinsam zum Fasching. „Aber selbst mitmachen ist noch schöner“, sagen die Mädchen. Sie sind noch fleißig am Nähen ihrer Kostüme, die karibisch bunt werden sollen: lange Stufenröcke mit Rüschen, dazu Blumen und Bänder im Haar. So wie man das von Fotos kennt.

Die Männer wollen Hosenanzug tragen, dazu fesche Hüte und Fliegen, Sonnenbrillen und Zigarren. Eben wie auf Kuba – wie im Urlaub. Dazu kommen die passenden Lieder aus der Musikanlage, die sich die Gruppe extra im vorigen Jahr anschaffte. Noch ist am Wagen einiges zu tun auf dem Hof bei Marcus Grafe in Welxande. Jeder hat dazu Material mitgebracht. Immer sonntags wurde gebaut. Die Bastmatten müssen um den Hängeraufbau aus Holzpaletten getackert werden. Auch die Dekoration der Schilder ist noch nicht fertig.

Unsere Umzugsbilder am Sonntag in Radeburg

Nr. 10: Havanna Express „Wir tanken richtig“, Gruppe Reiske aus Stölpchen

Nr. 15: „Heiße Nächte in Rabu, und Rödern rutscht dazu“, Gruppe Tony Labudde aus Rödern

Nr. 23: „Jeder in Rabu schreibt heute ein Emoji dazu!“, Gruppe Jörg Tennert aus Ebersbach

Nr. 35: „Der Heißbär schwitzt im Eismeer“, Gruppe Merkwirth aus Ebersbach

Nr. 36: „Im Ratskeller halten wir´s nicht mehr aus“, Gruppe Conny Ottlinger aus Rödern

Nr. 40: Folberner Carnevals Verein

Nr. 42: „Nur mit unserem zarten Klang werden heiße Nächte lang“, Gruppe Katrin Hausmann aus Freitelsdorf

Nr. 51: Zabeltitzer Spielmannszug

Nr. 53: „Heiß und dynamisch“, Gruppe Marco Beier aus Kalkreuth

Quelle: RCC

1 / 9

Darauf wollen die jungen Leute den vergrößerten SZ-Beitrag zeigen, der im August 2017 über den Thiendorfer Falschtanker berichtete. 30 000 Euro Einsatzkosten sind damals aufgelaufen. Die jungen Männer können noch lebhaft von der Gefahrensituation erzählen. Ein einziges Streichholz hätte eine Katastrophe auslösen können.

Aber, da die Faschingsfreunde ja „richtig“ tanken, zeigt ihr Havanna Express eine Ladung Rum-Flaschen. Natürlich bauen die Jungs eine kleine Bar auf den Anhänger, den der „Post-Polo“ von Michael Reiske zum Umzug ziehen wird. Die ausgelassene Stimmung beim Straßenkarneval ist gerade das, was die Umzugsbauer lieben – und natürlich die Party hinterher im Zelt.

So hat also „Motivationscoach“ Sarah leichtes Spiel. Die Mitstreiter greifen bereitwillig zu Akkuschrauber und Hammer, schaffen eine große Palme herbei oder verteilen schon mal die Hüte. Bis Sonnabend muss alles geschafft sein.

Umzug in Radeburg am Sonntag ab 14 Uhr.