merken

Wirbel um Stellenausschreibung

Bei den Ausbildungsplätzen will die Bautzener Stadtverwaltung auch Migranten eine Chance geben. Doch eine Formulierung sorgt für Verwunderung.

© Uwe Soeder

Bautzen. Über eine Stellenausschreibung der Stadtverwaltung Bautzen wird gerade heftig diskutiert. Leser hatten sich bei der Sächsischen Zeitung gemeldet, weil ihnen eine Formulierung besonders ins Auge fiel. Die Stadt veröffentlichte eine Ausschreibung für die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Dabei forderte die Verwaltung Menschen mit Migrationshintergrund und guten Deutschkentnissen ausdrücklich auf, sich um den Ausbildungsplatz zu bewerben. „Bei gleicher Eignung werden sie besonders berücksichtigt“, hieß es in der Stellenausschreibung. Dieser Satz verärgerte einige SZ-Leser, da sie vermuteten, dass die Bewerbungen von Migranten jetzt bevorzugt werden.

Anzeige
Es ist Kuschelzeit!

Sie ist wieder da: Die Saison der dicken Schals und selbst gestrickten Socken. Zeit, sich selbst und anderen mit besonderen Überraschungen eine Freude zu machen!

Bei der Bautzener Stadtverwaltung kennt man die Kritik an der Stellenausschreibung bereits. „Die Anzeige wurde aufgrund eines Übermittlungsfehlers verbreitet“, erklärt Stadtsprecher André Wucht. Das heißt, die Ausschreibung sollte in dieser Form nicht veröffentlicht werden. Mehr noch: Derzeit sucht die Stadt gar nicht nach einem Auszubildenden als Verwaltungsfachangestellter. Die falsche Stellenanzeige hat die Stadt mittlerweile wieder aus dem Netz genommen.

„Ebenso“ statt „besonders“
Eines aber ist richtig: Die Bautzener Stadtverwaltung möchte mit ihren Stellenausschreibungen auch gern Migranten ansprechen und ihnen die Möglichkeit geben, sich für die Stellen in der Verwaltung zu bewerben. Allerdings wird dabei eigentlich folgende Formulierung verwendet: „Bewerbungen von Interessenten mit Migrationshintergrund und guten Deutschkenntnissen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung ebenso berücksichtigt“. Gleiches gilt im Übrigen auch für schwerbehinderte Bewerber.

Wenn die Stadt Bautzen nach neuen Mitarbeitern sucht, dann wird darüber grundsätzlich auch auf der Internetseite der Stadt und im Bautzener Amtsblatt informiert. „Den Ausbildungsplatz als Verwaltungsfachangestellter werden wir erst im Herbst neu ausschreiben“, so Stadtsprecher André Wucht. (SZ/mho)