SZ + Dresden
Merken

"Man wollte anders sein": Wie sich eine Opel-Werkstatt in der DDR behauptet hat

Das Autohaus Mätschke ist Dresdens Firma mit der längsten Tradition im Autohandel. Die Wurzeln reichen bis ins Jahr 1901 zurück. Ein Besuch.

Von Christoph Pengel
 5 Min.
Teilen
Folgen
Geschäftsführer Michael Mätschke lässt seinen Opel Kapitän, Baujahr 1954, nur selten aus dem Keller.
Geschäftsführer Michael Mätschke lässt seinen Opel Kapitän, Baujahr 1954, nur selten aus dem Keller. © René Meinig
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!