SZ + Wirtschaft
Merken

Schlechtes Zeugnis für die Autobahn GmbH

Seit einem Jahr verantwortet der Bund die Autobahnen. Der Chef der Autobahn GmbH für Sachsen sieht die Reform positiv. Vertreter der Nutzer widersprechen.

Von Michael Rothe
 5 Min.
Teilen
Folgen
Stillstand auf der Autobahn - wie hier auf der A4 Richtung Görlitz in Höhe der Königshainer Berge - ist in Sachsen keine Seltenheit.
Stillstand auf der Autobahn - wie hier auf der A4 Richtung Görlitz in Höhe der Königshainer Berge - ist in Sachsen keine Seltenheit. © imago

Zeugnisausgabe. Gut eine Woche vor Sachsens Schülern erhielt die Autobahn GmbH des Bundes ihren ersten Giftzettel: die Staustatistik des ADAC. Wie die SZ meldete, gab es 2021 auf den 576 Autobahnkilometern im Freistaat 21.000 Verkehrsstörungen, ein Plus von 81 Prozent zum Vorjahr. Die Kilometer des Stillstands hätten sich mehr als verdoppelt, heißt es. Und die Werte lägen selbst über jenen von 2019. Der Freistaat sei das einzige Flächenland, in dem längere Staus registriert wurden als im Vor-Corona-Jahr, so der Automobilclub. Staufrust habe vor allem auf der A 4 geherrscht - und dort am Dreieck Nossen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!