SZ + Wirtschaft
Merken

Ost-Beauftragter will ein Signal für mehr Tarifverträge setzen

Carsten Schneider sammelt bei Gewerkschaftern in Dresden Anregungen für seine Checkliste.

Von Michael Rothe
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Carsten Schneider (SPD) ist der neue Staatsminister für die neuen Bundesländer
Carsten Schneider (SPD) ist der neue Staatsminister für die neuen Bundesländer © dpa/Bernd Von Jutrczenka

Dresden. Die Erwartungen an den neuen Ostbeauftragten der Bundesregierung seien groß, begrüßt Sachsens DGB-Chef Markus Schlimbach am Mittwoch Carsten Schneider im Dresdner Gewerkschaftshaus – auch weil der Posten nun als Staatsminister im Kanzleramt angesiedelt sei. „Gerade das Thema Ost-West-Angleichung drängt und drückt uns derzeit“ so Schlimbach.

Ihre Angebote werden geladen...