SZ + Wirtschaft
Merken

Weltmeister Akkordeon darf sich nach Insolvenz selbst sanieren

Der Klingenthaler Akkordeon-Bauer "Weltmeister" hat schon unter dem Namen Harmona eine Pleite überstanden - nun darf er sich in Eigenverwaltung sanieren. Es ist kein Jobabbau geplant.

Von Michael Rothe
 2 Min.
Teilen
Folgen
Frank Meltke ist seit 2018 Geschäftsführer der Weltmeister Akkordeon Manufaktur und soll den Klingenthaler Traditionsbetrieb nach der Pleite wieder auf Kurs bringen.
Frank Meltke ist seit 2018 Geschäftsführer der Weltmeister Akkordeon Manufaktur und soll den Klingenthaler Traditionsbetrieb nach der Pleite wieder auf Kurs bringen. © Agentur

Dresden. Die insolvente Klingenthaler Weltmeister Akkordeon Manufaktur darf sich in Eigenverwaltung sanieren. Frank Meltke, seit 2018 Geschäftsführer des Traditionsbetriebs im Vogtland, nennt den Beschluss des Amtsgerichts Chemnitz aus der vergangenen Woche einen „Vertrauensbeweis“. Das Unternehmen, das Anfang September Insolvenz angemeldet hatte, ist seitdem bereits in Eigenregie unterwegs.

Ihre Angebote werden geladen...