SZ + Zittau
Merken

Zittau: Stellen die Stadtwerke bald Windräder auf?

Rocco Deckert wird Matthias Hänsch' Nachfolger an der Spitze von Zittaus wichtigstem Unternehmen. Der Rückkehrer hat die Energiewende vor der Brust - mit riesigen Investitionen.

Von Thomas Mielke
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Rocco Deckert (links) übernimmt von Matthias Hänsch als Technischer Geschäftsführer die Zittauer Stadtwerke.
Rocco Deckert (links) übernimmt von Matthias Hänsch als Technischer Geschäftsführer die Zittauer Stadtwerke. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Der Neue ist groß, kräftig, hat ganz, ganz kurze Haare und schon die Ausstrahlung eines führungsstarken, zupackenden Chefs: Rocco Deckert wird am 1. Januar die Nachfolge von Matthias Hänsch bei den Stadtwerken - Zittaus gewinnbringendsten Unternehmen - antreten. Bereits vor ein paar Wochen hat der Stadtrat den 45-Jährigen zum Technischen Geschäftsführer berufen. Seit dem Herbst arbeitet er sich ein. Etappenweise lernt er einen Bereich nach dem anderen und übernimmt, sagen der alte und der neue Stadtwerke-Chef.

Ihre Angebote werden geladen...