merken
PLUS Löbau

Wieder im "Tal der Ahnungslosen"

Beim Ausbau des digitalen Hörfunks bleibt die Region Löbau/Zittau ein weißer Fleck - und das hat einen ganz einfachen Grund.

Der 162 Meter hohe Sendeturm auf dem Löbauer Schafberg strahlt neben TV-Signalen auch digitalen Hörfunk aus.
Der 162 Meter hohe Sendeturm auf dem Löbauer Schafberg strahlt neben TV-Signalen auch digitalen Hörfunk aus. © Matthias Weber (Archiv)

Das "Tal der Ahnungslosen" - das war zu DDR-Zeiten eine spöttische Bezeichnung für weite Gebiete der Oberlausitz. Denn um "Ahnung" zu haben, da brauchte es den Empfang von West-Fernsehen. Und der war hier über gewöhnliche Rundfunk-Antennen nicht möglich. Genau in diese Zeit fühlt sich gerade der Olbersdorfer Rüdiger Semm zurückversetzt. Denn sein Hörfunk-Genuss ist nur ein halber. Der Grund dafür salopp gesagt: Sende-Leistung muss sich lohnen.

Semm ist ein großer Fan des digitalen Radioempfangs (DAB). Gleich drei Empfangsgeräte hat er daheim. Doch auf vielen Kanälen gibt's bloß Rauschen. Das Hörfunksignal empfängt er vom Funkturm auf dem Löbauer Schafberg. "Mit dem DAB+-Sender Löbau sieht es bei uns mau aus. Wie früher Tal der Ahnungslosen", sagt Semm. Er hat die wohlklingenden Erklärungen der Sächsischen Staatsregierung im Ohr - Stärkung des ländlichen Raums und so. Doch bei einem Blick auf die Karte mit dem bis Ende 2020 abgeschlossenen Ausbau des digitalen Hörfunks zeigt sich: Die gesamte Oberlausitz ist darauf einfach nur ein weißer Fleck.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

"Warum wird unsere Region nicht versorgt, sondern immer nur die großen Städte? - das verträgt sich doch nicht mit den Aussagen der Sächsischen Regierung", sagt Rüdiger Semm enttäuscht. Gerade mal 27 Programme - überwiegend solche des MDR - kann der Hörfunkliebhaber empfangen. In Ausbaugebieten der DAB+-Technologie sind es wesentlich mehr.

Zu viel Aufwand für zu wenige Nutzer

Auch an das Bürgerbüro der Sächsischen Regierung habe er bereits geschrieben - und bislang keine Antwort erhalten. "Warum wird der Sender Löbau nicht ausgebaut?", fragt Semm. Eine Antwort auf diese Frage erhielt SZ nun von der Kölner "Media Broadcast GmbH", die bundesweit den DAB+-Ausbau verantwortet. Demnach würden in der aktuellen Ausbaustufe bundesweit 71 Sender für den DAB+-Standard ausgebaut. Über die Senderstandorte dieser Plattform würden zukünftig bis zu 16 private Programme ausgesendet, derzeit sind es acht, heißt es - und dabei handelt es sich ausschließlich um Programme privater Anbieter, keine von öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.

Und genau das ist der Grund, warum der Sender Löbau erst mal ein weißer Fleck bleibt: die Kosten. Denn Privatsender müssen scharf rechnen. "Über den Senderstandort Löbau kann der Leser derzeit die genannten 27 Programme empfangen, es handelt sich dabei um 14 regionale Programme des MDR und insgesamt 13 Programme von Deutschlandradio und privaten Veranstaltern der 1. nationalen DAB+-Plattform", teilt Media Broadcast mit und: "Da es sich um eine Plattform mit ausschließlich privaten Programmen handelt, die sich aus Werbeerlösen finanzieren, spielen hierbei natürlich auch wirtschaftliche Aspekte eine wichtige Rolle." Die Region um Görlitz sei, wie auch andere strukturell vergleichbare Regionen im gesamten Bundesgebiet, deshalb nicht über die erste Ausbaustufe der 2. Nationalen DAB+-Plattform abgedeckt. Wann und wo der Netzausbau der 2. nationalen DAB+-Plattform mit den bis zu 16 Programmen in den kommenden Jahren fortgesetzt wird, stehe derzeit noch nicht fest.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau