SZ + Zittau
Merken

Corona: Trixi geht leer aus

Der Ferienpark samt Bad hat keine Einnahmen, aber viele Ausgaben. Hilfe vom Staat gibt's nicht. Nun bietet Trixi Home-Office-Arbeitsplätze für Fremde an.

Von Holger Gutte
 3 Min.
Teilen
Folgen
Mit einer Mitarbeiterin demonstriert Trixi- Geschäftsführerin Annette Scheibe (rechts), wie ein gemütlicher Arbeitsplatz mit Home-Office im Feriendorf möglich wäre.
Mit einer Mitarbeiterin demonstriert Trixi- Geschäftsführerin Annette Scheibe (rechts), wie ein gemütlicher Arbeitsplatz mit Home-Office im Feriendorf möglich wäre. © Matthias Weber
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!