merken
Zittau

Ein neuer Spielplatz zum Kindertag

Die Grundschüler aus Olbersdorf können jetzt auf dem Pausenhof rutschen und klettern. Als Dank dafür haben sie am O-See Müll gesammelt.

So sieht das neue Spielgerät auf dem Pausenhof aus.
So sieht das neue Spielgerät auf dem Pausenhof aus. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Gordon Alisch ist froh. Der Leiter der Grundschule "Emil Ufer" in Olbersdorf kann zum Kindertag alle Mädchen und Jungen begrüßen. "Zum Glück", meint er. Schließlich ist das Spielgerät mit Hängebrücke, Rutsche, Stange und Kletter-Elementen nach ihren Vorstellungen entstanden. Deshalb sollen sie auch bei der Eröffnung dabei sein.

Den Bau möglich gemacht haben die Gemeinde Olbersdorf und weitere Förderer. "Wir wollen mit dem Festakt allen danken", so der Schulleiter. Dafür lässt an diesem Dienstagmorgen jedes Kind einen Luftballon steigen. Aber nicht nur das: Nach der Eröffnung gehen alle Grundschüler an den Olbersdorfer See und sammeln Müll von den Wegen und dem Uferbereich - als Dankeschön an "ihre" Gemeinde für die Unterstützung.

Anzeige
Ab auf den Grill!
Ab auf den Grill!

Klicken Sie hier und entdecken News, Tipps und Ideen zum sommerlichen Grillvergnügen in der Grillwelt von Sächsische.de!

Gordon Alisch hat zum Kindertag und Eröffnung des Spielgeräts alle Grundschüler begrüßen können.
Gordon Alisch hat zum Kindertag und Eröffnung des Spielgeräts alle Grundschüler begrüßen können. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau